:: Aktuell ::

SG 1 weiterhin auf Erfolgsspur

Das bisher dritte Spiel der Rückrunde fand auf dem Rasenplatz von Kratzenburg gegen die Mannschaft von Ehrbachtal/Ney statt, gegen die man seit ihrem Wiederaufstieg in der letzten Saison eine Negativbilanz (ich erinnere an die 0:5 Niederlage auf dem heimischen Hartplatz) aufweist. Doch von Beginn an wollte unsere „Erste“ die Weichen Richtung Sieg stellen und trat mit einer gut gelaunten Truppe an, die von Trainerassitent Waldemar Stier auf- und eingestellt werden sollte.
Ein vom Wetter geplagter Rasenplatz stellte sich aber einem schönen Fußballspiel in die Quere und die Dribbel- und Kombinationsfußballer unserer Mannschaft hatten so ihre Mühe, ein ansprechendes Spiel auf die Beine zu stellen. So musste eine Standardsituation-in diesem Fall ein Freistoß aus 30 m Entfernung-her, den Artem Sagel direkt zur 1:0 Führung verwandeln konnte. Von da an nahm die SG1 das Heft in die Hand und spielte mit einer überwältigenden Dominanz einige Chancen heraus. Nach starker Vorarbeit von Eric Müller konnte Daniel Ank schließlich in der 25. Minute zum 2:0 „netzen“. Aber nach dieser komfortablen Führung gab unsere Mannschaft das Ruder aus der Hand und so war es nicht verwunderlich, dass eine Reihe von Ungereimtheiten im Defensivspiel den 2:1 Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff zur Folge hatten.
Ehrbachtal hatte Blut geleckt und wusste, dass mit einem kampfbetonten Spiel der Ausgleich nicht weit entfernt war. So verlor unsere „Erste“ nach dem Wiederanpfiff jegliches Konzept. Begleitet wurde das Spiel auch zunehmends von Kommentaren auf dem und außerhalb des Spielfelds. Dem jungen Schiedsrichter entglitt die Partie und er sah sich gezwungen, rigoros Karten zu verteilen. Das erste „Opfer“ dieser Entwickulung war Viktor Freer, der bereits in der 55. Minute nach einem vermeintlichen Foulspiel die gelb-rote Karte sah. Aber eben diese Situation stabilisierte unser Spiel und man ließ trotz Unterzahl kaum Torschüsse zu. Offensichtlich brachte dies die Spieler von Ehrbachtal zur Verzweiflung, denn sie sammelten munter gelbe Karten. Die Zuschauer sahen ein zerfahrenes und hektisches Spiel. So standen zum Ende der Begegnung drei gelb-rote Karten auf gegenerischer Seite zu Buche.
Die Gemüter beruhigten sich erst, als erneut Artem Sagel einen stark geschossenen Freistoß aus ähnlicher Position im Tor des Gegeners unterbringen konnte und für klare Verhältnisse sorgte. Von nun an beschränkte man sich aufs Kontern und hatte gegen einen zerrütteten Gegner keine Mühen, den 3:1-Spielstand bis zum Abpfiff zu verwalten.

Zitat: „Ich hab ne glebe Karte“ (Artem Sagel)

Aufstellung: Gergert-Schuch (Schopp, 80.), Walenta, Schell-Freer, Müller, Rohloff, Fischer, Sagel- Bensak (Stier, 73.), Ank
 

SGIII siegt gegen Alterkülz II

Erfahrung gegen Jugend: Umkämpfter Sieg gegen Alterkülz II

Nach zwei ausgefallenen Spielen in Folge musste die SG III am Samstag gegen die starke und junge 9er Mannschaft aus Alterkülz antreten.
Diese stellte die SG III in der ersten Halbzeit mit schneller, laufstarker Spielweise vor einige Probleme und hatte gute Chancen in Führung zu gehen. Die SG verlegte sich aufs Kontern, wobei Mirko Konrad nur den Pfosten traf.
In der zweiten Halbzeit hatte Konrad mehr Glück und schoss die SG III durch zwei Treffer kurz nach der Pause in Führung. Damit schien das Spiel eigentlich entschieden. Doch die Alterkülzer steckten nicht auf und konnten trotz einer gelb-roten Karte zum 2:2 ausgleichen. Als das Spiel zu kippen drohte, erzielte Willi Rodenbusch erneut die Führung für die Sohrener. Aber auch jetzt gaben die Gäste nicht auf und kamen wieder auf 3:3 heran. Kurz vor Schluss konnte dann Oliver Schuch den Sohrener Sieg durch den letzten Treffer der Partie sichern. Damit hatte die Erfahrung die Jugend geschlagen.

Fazit: „Wir stehen ja im Moment ganz gut dar- bis auf die Fairnesstabelle!“- MC Gälzer

Aufstellung: Schukowsky- Schuch, Daum, MC Gälzer - Neef (Schmittinger), Poss (N. Ochs), Weber, Rodenbusch (Müller)- Konrad

Tore: 1:0; 2:0 Konrad; 3:2 Rodenbusch; 4:3 Schuch

Nächste Aufgabe am OsterSa., 22.3., 17:15 Uhr gegen Neuerkirch II (heim)
 

Spiele am Wochenende

So gehts weiter....

SG Ehrbachtal - SG Sohren I am So., 16.03., 14.30 Uhr

Spiel findet in Kratzenburg statt

SG Sohren III - SG Alterkülz II am Sa., 15.03., 15.30 Uhr

Arbeitseinsatz Sportplatz Sohren am Sa., 15.03., ab 09.30 Uhr mit anschließendem Grillen
 

SG 1 mit Doppelsieg!!

SG 1 mit Doppelsieg!! Die Vorzeichen für das Doppelspiel (Meisterschaft und Kreispokal-Achtelfinale) gegen die Spvgg. Biebertal waren alles andere als gut für unsere „Erste“, denn der Gegner war bis zu diesem Spiel ungeschlagen und unangefochtener Tabellenführer der Kreisliga A Hunsrück/Mosel und man trat mit einer Rumpftruppe an, bei der Spieler der 2. Mannschaft (an dieser Stelle herzlichen Dank!) und der 48-jährige Trainer Wolli Rode in der Startaufstellung standen.
Aber wie euch Experten ja bekannt ist, hat der Pokal seine eigenen Regeln und so konnte Biebern trotz nomineller Überlegenheit von Beginn an keinen Fuß fassen und die Zuschauer sahen ein sehr ausgeglichenes Spiel, das jedoch arm an Torchancen und von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt war. Man hatte den Eindruck, dass nur Standardsituationen das Ergebnis ändern konnten. Und wieder sollten die die Fußballweisen an der Linie Recht behalten, denn Alex Bensak brachte nach einen stramm geschossenen Freistoß von Peter Endres die SG 1 kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung, in dem er den Torwart ausguckte und überlegt ins Eck schob.
Ein Rückstand war für den Gegenr aus Biebern eine ungewohnte Situation. Bedrückend für ihr Spiel war auch, dass man natürlich um das Weiterkommen im Pokal kämpfen musste und keinesfalls die Serie in der Meisterschaft reißen sehen wollte. Eine fußballerisch enttäuschende Leistung des Gegeners konnte jedoch die Abwehr um den erfahren Libero Wolli Rode nicht ins Straucheln bringen, höchstens bei Standardsituationen sah man die Führung gefährdet, aber in diesen Situationen konnte sich ein gut aufgelegter Alex Gergert (bring ruhig öfter deine Freundin mit!) hervortun und hielt die Kiste bis zum Schlusspfiff sauber. Schließlich konnten sich die Bieberner glücklich schätzen, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Zum Ende des Spiels boten sich nämlich etliche Chancen, die teilweise kläglich vertendelt wurden. So blieb es bei einem letztendlich verdienten Sieg und neben den drei Punkten in der Meisterschaft, die momentan einen 4. Tabellenplatz bedeuten, konnte man sich auch für das Viertelfinale des Kreispokals qualifizieren und ist somit nur noch eine Runde von einer erneuten Teilnahme an einer gepflegten Fahrt ins Siegerland und Besichtigung der Krombacher Brauerei entfernt.

Aus dem Archiv: Aus Gesprächen mit alten Hasen und eigener Erfahrung kann man berichten, dass dieser Sieg zu erwarten war, denn schon oft legte man ein Pokal- und Meisterschaftsspiel gegen einen vermeintlich stärkeren Gegner und Aufstiegskanditaten Nr. 1 zusammen (Bsp: Sohren-Karbach: 1:0-Saison 2006/2007 oder Sohren-Mörschbach: 2:1-Saison 2002/2003) und konnte diese Partien dann auch für sich entscheiden. Das aktuellste Spiel bestätigt diese Statistik.

Zitat: „ Wir haben keine Chance, aber diese Nutzen wir!“ (Wolli Rode)

Aufstellung: Gergert- Rode, Freytag (Schopp 65.), Walenta- Gewehr, Endres, Rohloff, Fischer, Müller- Sagel, Bensak (Weis 84.)
 

Personalia

Neues aus der SG

Nachdem am heutigen Tage einige Personalien in der Tageszeitung veröffentlicht wurden ist es an der Zeit auch an dieser Stelle zu informieren.

David Dalinger hat in der Winterpause die Handschuhe an den Nagel gehängt und steht der SG somit nicht mehr zur Verfügung.

Artur Stürz ist aus beruflichen Gründen nach Hamburg gezogen.

Jurij Schultheiss war in der Vorbereitung nur zweimal im Training. Status derzeit unklar.

Thomas Barth plagt nach wie vor eine Knöchelverletzung im Fuß. Wird diese Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen.

Die zur Zeit noch angeschlagenen Waldemar Stier (Fußprellung), Robert Beregowez (Muskelbündelriss), Benjamin Meißner und Alexander Mähringer (beide Oberschenkelmuskulaturprobleme) werden in den nächsten Wochen wieder zum Kader der SG I stoßen.

Begrüßen möchten wir an der Stelle noch Tobias Kühn der nach einer Spielzeit in Kirchberg und einem halben Jahr Fußballpause den Pass wieder in Sohren hat. Bedingt durch seine berufliche Tätigkeit in Konstanz am Bodensee wird er allerdings zunächst nur selten zur Verfügung stehen.
 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb�ro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: