:: Aktuell ::

RHZ von heute

Patric Welches wird Trainer in Sohren

Fußball: Der 39-Jährige kommt im Sommer

SIMMERN. Patric Welches übernimmt in der kommenden Runde die SG Sohren als Spielertrainer. Bis zum Saisonende betreuen weiterhin Wolfhard Rode und Dirk Schmittinger den Tabellensechsten der Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel.

Vor kurzem hatte Welches bekanntgegeben, dass er den Südwest-Bezirksklässler SG Idarwald Rhaunen nach sechs Jahren verlassen würde. Parallel dazu nahm Sohren Kontakt zu dem 39-Jährigen auf, der früher für den TuS Argenthal und den TSV Emmelshausen spielte und als Spielertrainer beim SV Oberkirn sowie beim damals eigenständigen SV Brühltal Mörschbach in der Verantwortung stand.

"Die Aufgabe in Sohren ist sehr interessant. Die SG hat ein tolles Team, wenn es zusammenbleibt", sagt Welches über seinen künftigen Klub, der in dieser Saison schwere Zeiten durchlebt: Als selbsternannter Titelkandidat gestartet, liegt Sohren bereits 21 Punkte hinter Spitzenreiter Biebertal. Im Oktober wurde Coach Gregor Steffes vom Vorstand gefeuert, nachdem sich die Mannschaft fast komplett gegen ihn ausgesprochen hatte. Seitdem rumort es bei der SG gewaltig - vor allem innerhalb des Teams.

"Unser äußeres Erscheinungsbild muss unbedingt wieder besser werden", nennt Abteilungsleiter Rainer Betz einen Grund für die Welches-Verpflichtung: "Mit ihm wollen wir uns stabilisieren und aus der Zwickmühle herauskommen, in der wir uns befinden. Sportliche Ziele werden in der nächsten Saison erst mal hinten anstehen. Wir werden uns dieses Mal hüten, vom Titel zu reden."

Welches weiß um die Schwere der Aufgabe: "Sohren gilt seit Jahren als Favorit, trotzdem haben sie es nie geschafft. Da fragt man sich schon: Woran liegt das?" Welches will dies als Spielertrainer herauszufinden: "Ich bin immer noch in einer sehr guten körperlichen Verfassung." In Rhaunen führt der Spielmacher auch in dieser Saison die interne Torschützenliste an und ist bei seinem Heimatklub der überragende Mann.

Was noch für Welches sprach: Mit dem Sohrener Torjäger Waldemar Stier spielte er in der Saison 2001/2002 in Argenthal zusammen. Patric Welches über Waldemar Stier: "Wir verstehen uns sehr gut."

Michael Bongard

 

Heute erstes Testspiel

SG I testet gegen Peterswald/Löffelscheid

SG Sohren I - FC Peterswald/Löffelscheid I (B-Klasse Mosel, 5. Platz)

Fr., 08.02., 19.00 Uhr, Sohren (Hartplatz)

AUSGEFALLEN

Nächstes Spiel:

Di., 12.02., 19.00 Uhr in Rheinböllen

1:2, Tor: Waldemar Stier
 

Aus der RHZ von heute

Drei Gemeinden haben Chance auf DFB-Bolzplätze

Sportbund Rheinland hat Rheinböllen, Sohren und Halsenbach als Standorte ausgewählt - Entscheidung fällt im Februar

RHEIN-HUNSRÜCK. Rheinböllen, Sohren und Halsenbach haben gute Chancen, einen Bolzplatz auf DFB-Kosten zu erhalten. Der Sportbund Rheinland hat die drei Standorte unter den Bewerbern für das DFB-Programm "1000 Minispielfelder" ausgewählt. "Die endgültige Entscheidung fällt im Februar", erklärte Verbandspräsident Walter Desch gegenüber unserer Zeitung. Der Zuschlag sei aber zu 95 Prozent sicher.

25 000 Euro vom DFB

Im April soll das erste Projekt im Rheinland über die Bühne gehen. "Danach geht es Schlag auf Schlag", erklärte Desch. Bis Ende 2008 sollen dann alle 1000 Plätze fertig sein. Gut möglich also, dass die Bauarbeiter schon im Frühsommer in den drei Rhein-Hunsrück-Gemeinden loslegen. In diesem Fall könnten die ersten Kicker den 13 mal 20 Meter Kunstrasen spätestens in den großen Ferien einweihen.

Der DFB macht rund 25 000 Euro pro Kleinspielfeld locker. Dafür gibt's den mit Gummi-Granulat gefüllten Rasen, eine elastische Tragschicht, Banden und natürlich zwei Tore. Hinzu kommen noch mal bis zu 12 000 Euro Eigenkosten, die für Zäume, Dränage und weitere vorbereitende Arbeiten fällig werden. Die Grundstücke für die Felder müssen ebenfalls von den Kommunen gestellt werden. Voraussetzung bei der Vergabe war eine enge Kooperation mit den Schulen. Darüber hinaus spielte der Anteil der Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine wesentliche Rolle.

Beim TuS Rheinböllen freute man sich über die gute Nachricht aus Koblenz. "Wir hoffen, dass sich unsere Kinder demnächst auf einem schönen und modernen Fußballfeld austoben können", erklärte der TuS-Vorsitzende Karl-Heinz Schrod. In Rheinböllen wird der Bolzplatz zwischen KiR und Kindergarten gebaut. Die Fläche ist schon abgesteckt. In Sohren ist ein Gelände im Schulzentrum vorgesehen, in Halsenbach wird künftig wohl in der Nähe der Grundschule gebolzt. Finanziert wird das DFB-Projekt mit den Überschüssen aus der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006. Ziel der Aktion ist es, Kinder wieder verstärkt an den Fußball heranzuführen. Der Deutsche Fußball-Bund stellt für die Nachwuchsarbeit einen zweistelligen Millionenbetrag zur Verfügung.
 

Weiberfasching

Dicke Donnerstach

Hallo liebe SG Freunde, am 31.01.08 findet eine Party im Sohrener Sporthäuschen statt. Hierzu sind natürlich alle recht herzlich eingeladen um gemeinsam den Dicke Donnerstach zu feiern!


MFG
Das Orga-Team
 

HKM

SG III mit ordentlicher Leistung bei HKM in Kaisersesch


Nach zwei souveränen Auftaktsiegen gegen Burgen und Treis-Karden wurde die SG III erst von den defensiv spielenden Mannschaft aus Weiler-Gevenich gestoppt. Danach kam es zu einer genauso unglücklichen wie unverdienten Niederlage gegen Hambuch. Das eigentliche 1:0 von Thomas Viering kurz vor Schluss wurde vom Schiedsrichter wegen angeblichen Foulspiels nicht gegeben. Im Gegenzug wurde der wegen des vierten Fouls gegebene 9m von Hambuch verwandelt. Im letzten Spiel gelang dem an diesem Tage brandgefährlichen Mirko Konrad ebenfalls kurz vor Schluss der Ausgleich gegen Emmelshausen.
Fazit: Ordentliche Leistung der SG III, die noch die Chance hat als einer der besten Drittplatzierten in die Endrunde einzuziehen. Nur die Schiedsrichter scheinen in der Anwendung der Futsal Regen noch Nachholbedarf zu haben.

Statistik:

Kader: A. Gergert (sen.)- S. Daum, M. Drossé, A. Fuchs, M. Konrad, M. Neef, T. Poss, W. Rodenbusch, T. Viering- Trainer: L. Poss

SG III vs. Burgen I (B-Klasse) Ergebnis: 2:0 (Rodenbusch, Konrad)
SG III vs. Treis-Karden (C-Klasse) 2:0 (Konrad, Drossé)
SG III vs. Weiler-Gevenich (B-Klasse) 1:1 (Konrad)
SG III vs. Hambuch (B-Klasse) 0:1
SG III vs. Emmelshausen II (A-Klasse) 1:1 (Konrad)
 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb´┐Żro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: