:: Aktuell ::

Wochenendvorschau

Kreisliga A Hunsrück/Mosel: SG Sohren I - SG Müllenbach am So., 20.09., 14.45 Uhr
2. Runde Rheinlandpokal: SG Sohren I - SG Zell am Mi., 23.09., 19.30 Uhr
Kreisliga B Süd: SG Sohren II - FC Karbach II am Sa., 19.09., 15.00 Uhr
Reserveklasse Rhein-Hunsrück: TuS Kirchberg II - SG Sohren III am Sa., 19.09., 18.30 Uhr
A-Jugend: JSG Boppard - JSG Büchenbeuren am Sa., 19.09., 15.30 Uhr
B-Jugend: JSG Kappel - JSG Niedersohren am Sa., 19.09., 15.30 Uhr
C-Jugend: JSG Büchenbeuren - JSG Kirchberg am Sa., 19.09., 15.30 Uhr
D-Jugend: JSG Kirchberg II - JSG Niedersohren I am Sa., 19.09., 14.00 Uhr
JSG Alterkülz II - JSG Niedersohren II am Sa., 19.09., 14.00 Uhr
E-Jugend: JSG Dickenschied II - JSG Niedersohren I am Fr., 18.09., 18.15 Uhr
JSG Niedersohren II - JSG Bell am Fr., 18.09., 17.15 Uhr
F-Jugend: JSG Sohren I - JSG Kirchberg am Fr., 18.09., 17.15 Uhr
JSG Simmern - JSG Sohren II am Fr., 18.09., 17.15 Uhr
B-Juniorinnen: JSG Sohren - JSG Buchholz am So., 20.09., 11.00 Uhr
C-Juniorinnen: JSG Sohren - JSG Rheinböllen am Fr., 18.09., 19.30 Uhr
D-Juniorinnen: JSG Neuerkirch - JSG Sohren am So., 20.09., 11.00 Uhr
 

Tobis Witz der Woche

Tobis Witz der Woche Was sagt ein Engländer nach einem Rinderdiebstahl?


"Oxford."
 

Sohrener Siegesserie hält weiterhin an

Ein Meisterschaftsspiel der besonderen Art stand am vergangenen Freitag für die SG I an. Unsere „Erste“ wurde um Punkt 20.00 zum Showdown im Rhinelander Stadion gegen den SV Vesalia Oberwesel geladen. Die Brisanz der Partie ergab sich zum einen aus der Tatsache, dass Oberwesel eine bis dato makellose Bilanz mit 12 Punkten und 10:1 Toren aus 4 Partien vorzuweisen hatte. Auf der anderen Seite bedurfte es außer „Patrik Welches“ keiner anderen motivierender Worte, denn der Coach trainierte in der vergangen Saison unsere „Erste“, bevor er beim SV Oberwesel als Spielertrainer sein Glück versuchte.
Wie bereits am vergangenen Wochenende gegen Holzbach sollte der SG I ein fulminanter Start gelingen und man drängte Oberwesel auf dem eigenen Feld in die eigene Hälfte. Der harten Gangart des Gastgebers versuchte man durch spielerische Mittel zu entkommen, doch der erste Treffer folgte weniger einer guten Kombination, sondern mehr der Aufmerksamkeit und dem Durchsetzungsvermögen des momentan phantastisch aufgelegten Waldemar Stier, der sich die Unstimmigkeit in der oberweseler Abwehr zu Nutzen machte und eiskalt verwandelte. Dem längst überfälligen 1:0 folgte eine Phase, in der Oberwesel versuchte, dagegen zu halten, was wiederum dazu führte, dass sich noch mehr Löcher in deren Abwehr auftaten und unserer Offensive den nötigen Raum zur Entfaltung boten. Diese Entwicklung konnte sich Alex Bensak zu Eigen machen, in dem er ebenfalls durch eine Einzelleistung im Strafraum den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß aus etwa 13 Metern Torentfernung zum 2:0 im Netz unterbrachte.
Nach der Halbzeitpause ging man die Mission an, die zu erwartenden oberweseler Sturmläufe im Keim zu ersticken. Zu Beginn gelang dies auch ziemlich gut. Man erspielte sich einige gute Möglichkeiten und konnte an die hervorragende Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen. Doch ab der 55. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Der alleine aufs Tor zulaufende Nico Adams wurde kurz vor der 16er-Markierung von den Beinen geholt, was zwar zum Freistoß führte, aber keine rote Karte zur Folge hatte. Mit dieser Aktion begann nun auch die Sturm und Drang Phase des Gastgebers, der man lange standhalten konnte, bis es dann in der 70. Minute zum Anschlusstreffer kam. In den darauffolgenden 10 Minuten stand das Spiel auf der Kippe und unsere „Erste“ lief Gefahr, den Ausgleich zu kassieren. Auf der anderen Seite ergaben sich aber natürlich auch viele Kontergelegenheiten für die SG I und eine davon sollte den Hausherren letztendlich das Genick brechen, nachdem sich Robert Beregowez gegen 3 Abwehrspieler durchsetzte, in den Strafraum eindrang, den Torwart umkurvte, auf den besser postierten Waldemar Stier zurücklegte und dieser traumhaft in den gegenüberliegenden Winkel schoss. Das 1:3 öffnete letztendlich alle Tore und es schien, als wäre es nur noch eine Frage der Zeit, bis die SG I noch einen drauflegen konnte. Ein gut gespielter Konter ließ Waldemar Stier im Strafraum auftauchen, wo dieser auf brutale Weise von den Beinen geholt wurde, was der Schiedsrichter jedoch nicht ahndete. Robert Beregowez schaltete in dieser Situation am schnellsten, lief zielstrebig in Richtung Tor und wurde in der Nähe des Elfmeterpunktes ebenfalls von den Beinen geholt. Erst hier ertönte der längst überfällige Pfiff und Eric Müller konnte erst im Nachschuss den Sack zum 4:1 zumachen.


Aufstellung: Johnen – Beregowez W., Rohloff, Schell – Winter, Fischer, Neef, Beregowez R. – Adams (Müller 71.), Bensak (Schleicher 80.), Stier (Viering 90.)


Mähringer kam nicht zum Einsatz

Zitat: „Dann darf ich ja schon wieder nicht den Bart abmachen!“ (Robert Beregowez zum seinem 12-Punkte-Bart)

Nächste Aufgabe: SG I – SG Müllenbach, am Sonntag, den 20.09 um 14.45 in Niedersohren
 

Wochenendvorschau auf die Spiele der SG und JSG

JSG veranstaltet Mädchenschnuppertag am Samstag!

Kreisliga A Hunsrück/Mosel: SV Oberwesel - SG Sohren I am Fr., 11.09., 20.00 Uhr

Zu diesem Spitzenspiel setzen wir für die Mannschaft und Fans einen Bus ein. Abfahrt 17.45 Uhr am Alten Kino in Sohren. Anschließend besuchen wir noch den Weinmarkt in Oberwesel. Rückfahrt ca. 01.00 Uhr.

Kreisliga B Süd: SG Kappel - SG Sohren II am So., 13.09., 14.30 Uhr
Reserveklasse Rhein-Hunsrück: SG Sohren III: spielfrei
Alte Herren: Sohren - Beltheim am Sa., 12.09., 18.00 Uhr
A-Jugend: JSG Rheinböllen - JSG Büchenbeuren am Sa., 12.09., 15.15 Uhr
B-Jugend: JSG Kirchberg II - JSG Niedersohren am Sa., 12.09., 15.30 Uhr
C-Jugend: JSG Mastershausen - JSG Büchenbeuren am Sa., 12.09., 16.30 Uhr
D-Jugend: JSG Niedersohren I - JSG Alterkülz II am Sa., 12.09., 14.00 Uhr
JSG Biebern - JSG Niedersohren II am Sa., 12.09., 14.00 Uhr
E-Jugend: JSG Niedersohren I - JSG Kirchberg I am Fr., 11.09., 18.15 Uhr
JSG Kirchberg II - JSG Niedersohren II am Fr., 11.09., 18.15 Uhr
F-Jugend: JSG Sohren I - JSG Biebern am Fr., 11.09., 17.15 Uhr
JSG Gemünden - JSG Sohren II am Fr., 11.09., 17.15 Uhr
B-Juniorinnen: JSG Büchel - JSG Sohren am So., 13.09., 11.00 Uhr
C-Juniorinnen: JSG Kastellaun - JSG Sohren am Fr., 11.09., 19.30 Uhr
D-Juniorinnen: JSG Sohren - JSG Holzbach am So., 13.09., 12.30 Uhr

Mädchenfußball-Schnuppertag

Um unsere Mädchenmannschaften noch ein wenig zu erweitern führen wir am Sa., 12.09.09 von 14.00-17.00 Uhr im Stadion an der Regionalen Schule Sohren/Büchenbeuren einen „Schnuppertag Mädchenfußball“ durch. Fußballinteressierte Mädels im Alter bis zu 16 Jahren sind hierzu recht herzlich eingeladen!


 

SG I schlägt erneut Topteam

Nach einer fußballerisch wenig doch kämpferisch auf ganzer Linie überzeugenden Leistung gegen Ehrbachtal galt es, gegen die SG Holzbach die Siegesserie nicht reißen zu lassen. Dabei sollten nicht nur die attraktiven 3 Punkte für den Sieg motivieren, sondern zusätzlich die Erinnerung an eine der schwärzesten Stunden sohrener Fußballs, als man letzte Saison eben gegen Holzbach mit 6:0 sang- und klanglos im Kreispokalfinale unterging.
Coach Oliver Schuch nutzte ein Plakat, auf dem das bittere Ergebnis stand, als psychologisches Mittel, um die ohnehin hochmotivierte SG I noch heißer auf die bevorstehende Auseinandersetzung zu machen. Den ersten 20 Minuten nach zu urteilen, schien diese Methode der alten Schule Früchte zu tragen, denn gleich ab der ersten Minute brannte unsere „Erste“ ein unwiderstehliches Feuerwerk ab und überforderte die holzbacher Abwehr auf ganzer Linie. Bereits nach 8. Minuten stand es auch 1:0, nachdem Waldemar Stier alleine aufs Tor zulief und gekonnt netzte.
Die SG I erspielte sich auch in der Folge einige Hochkaräter heraus, die jedoch zu unserem Leidwesen alle kläglich vergeben wurden.
Eine Konsequenz hieraus war, dass uns dadurch der Wind aus den Segeln genommen wurde und der Gegner aus Holzbach zunehmend an Land gewinnen konnte. Die restlichen 25 Minuten verliefen ausgeglichen, sehr verbissen und teilweise sogar ziemlich unsportlich, was das Spiel verkommen ließ und sehr unansehnlich machte.
In der Halbzeitpause war jedem bewusst, dass ein 1:0 ob der vergebenen Chancen sehr mager war und man stets Gefahr laufen würde, den Ausgleich zu kassieren, sollte man sich von nun an auf Catenaccio besinnen.
Allen Einvernehmlichkeiten innerhalb der Mannschaft zum Trotz, kam man in der 2. Halbzeit nur schwer in Tritt und spielte genau das, was man eigentlich vermeiden wollte. Die erste Viertelstunde war Holzbach eindeutig spielbestimmend und hatte besonders nach Standardsituationen einige Chancen zu verbuchen.
Erst ab der 60. Minute schien es, als versuche man die Worte der Kabine in die Tat umzusetzen. Etliche Entlastungsangriffe stabilisierten unsere arg in Verlegenheit gekommene Hintermannschaft und Holzbach seinerseits konnte sich glücklich schätzen, dass Sohren dem Gegner sehr gnädig war und zahlreiche Torchancen und Konterangriffe liegen ließ. So nahm das Spiel im weiteren Verlauf ähnliche Züge an, wie es bereits zum Ende der 1. Halbzeit der Fall war.
Das Spiel wurde zunehmend robuster und so hatte es den Eindruck als war es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Schiedsrichter anfangen würde, Karten zu verteilen.
Opfer dieser Entwicklung war letzten Endes ein gegnerischer Mittelfeldspieler, der nach wiederholter Unbeherrschtheit, die Ampelkarte in der 80. Minute sah. Holzbach, die im Mut der Verzweiflung ihre dezimierte Mannschaft nach vorne warfen, versuchte zum Ende hin das Ergebnis zu seinen Gunsten zu beeinflussen, aber eben diese Kombination aus Unterzahl und Vernachlässigung der Abwehr, ließ unser Angriffsspiel erneut aufblühen und so war es wiederum nur noch eine Frage der Zeit, bis das Alles entscheidende 2:0 fiel. Torschütze war Nico Adams, der im Strafraumgewühl am schnellsten reagierte und aus 3 Metern Torentfernung leichtes Spiel hatte, den Endstand zu markieren.



Aufstellung: Johnen – Beregowez W., Müller ©, Rohloff – Fischer, Adams, Schell, Mähringer (Winter 73.), Beregowez R. – Stier, Bensak (Kühn 85.)

Neef kam nicht zum Einsatz


Nächste Aufgabe: SV Vesalia Oberwesel – SG I, am Freitag, den 11.09 um 20.00 im Rheinlander Stadion zu Oberwesel
 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb�ro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: