:: Aktuell ::

Der Witz der Woche...

Aufgrund großer Nachfrage hat sich unser Sportkamerad Tobias "Mouse" Kühn bereiterklärt von Heidelberg aus die Witzerubrik aus der "Anpiff**-Reihe wieder aufleben zu lassen. Heute eine erste Kostprobe:

Gepräch zwischen Mann und Frau. Frau kommt gerade
vom Shoppen.

Frau: "Hey Schatz, weißt du was - ich hab mir
einen neuen Schal gekauft!"
Mann: "Ja und?? Welcher Verein??"
 

Gelungene Heimpremiere gegen Bremm

Nach einem etwas unglücklichen 0:2 gegen den Titelfavoriten aus Rheinböllen galt es, einen möglichen Fehlstart in die Saison zu vermeiden. Mit der SG Bremm kam ein Gegner nach Niedersohren, gegen den man traditionell offen geführte Duelle mit vielen Toren bestritt, wobei in letzter Zeit meistens unsere „Erste“ als Sieger vom Platz ging. Mit diesen Vorzeichen ging man die Mission an, den von Coach Oliver Schuch ersten „Dreier“ zu holen.
Die ersten 20 Minuten ließen jedoch wenig Hoffnung aufkommen, da die sehr junge Bremmer Mannschaft wesentlich frischer und spritziger wirkte. Der SG I wollte es einfach nicht gelingen auf dem gut bespielbaren Rasenplatz auch tatsächlich Fußball zu spielen. Die meisten Zweikämpfe gingen verloren, die meisten Pässe kamen nicht an und man schätzte sich glücklich, als es zu dieser Zeit noch 0:0 stand. Erst als Alex Bensak nach einer undurchsichtigen Situation alleine vor dem Tor auftauchte und zum 1:0 netzte, wurde eine Phase Sohrener Dominanz eingeläutet. Das 2:0 und 3:0, die jeweils von Alex Schleicher erzielt wurden, entstammten allesamt gutem Kombinationsfußball, wie man ihn unter den vorherrschenden Bedingungen von unserer „Ersten“ erwartet hatte.
Beflügelt von der komfortablen Führung und mit dem Bewusstsein, dass ein Gegentreffer Bremm wieder ins Spiel bringen würde, drängte man auf das entscheidende 4:0.
Und als Alex Bensak, in Szene gesetzt vom überragend spielenden Waldemar Stier, sein 2 Tor am heutigen Tag erzielte und das ersehnte 4:0 in der 55. Minute markierte, war jedem klar, dass Bremm nicht mehr in Spiel zurückfinden würde. Die verbleibenden 35. Minuten verliefen bis auf 2 Szenen relativ unspektakulär, da Sohren nicht mehr musste und Bremm nur selten in der Lage war, unseren gut aufgelegten Schlussmann, Philipp Johnen, zu fordern. Zum einen war es eine höchst umstrittene gelb-rote Karte für Alex Schell, die die Zuschauer 30 Minuten vor dem Schlusspfiff noch einmal aufhorchen ließ und Bremm einen letzten Hoffnungsschimmer einhauchte und zum anderen war es das 5:0 in der 72. Minute durch eine bravouröse Einzelleistung von Waldemar Stier, was wiederum jede Bremmer Hoffnung im Keim erstickte und das Spiel mit einem 5:0 Heimsieg ausklingen ließ.


Aufstellung: Johnen – Müller©, Schell, Walenta – Winter, Beregowez R., Schleicher, Fischer, Neef (Rohloff 89.) – Stier, Bensak (Adams 57.)

Zitat: „Ihr müsst noch spielen!“ (Robert Beregowez zu einem biertrinkenden Stefan Rohloff nach seinem Einsatz in der SG II)

Nächste Aufgabe: SG Ehrbachtal – SG I, am Sonntag, den 30.08 um 16.00 in Ney
 

SGIII mit Heimsieg

Ein tolles Spiel lieferte unsere Dritte am vergangenen Samstag gegen Oberkostenz. Man gewann Zuhause verdient mit 1:0. Tor des Tages erzielte Mirko Konrad.

Diesmal nicht dabei war Spielertrainer Sascha Daum. Trainer für diesen Tag war somit Willi Rodenbusch. Nach dem schlechten Spiel gegen Simmern gab es von Willi vor dem Spiel eine klare Ansage. "Jungs, spielt Fußball. Ball annehmen, schauen, abspielen..." Gesagt getan! Naja, es sah zwar nicht aus wie A-Klasse Fußball, aber für die Reserveklasse schon sehr gut. Natürlich gab es Fehlpässe, aber die Einstellung hat diesmal gestimmt.

Etwas übermotiviert war leider Willi Rodenbusch. Nach einem Handspiel im eigenen 16er diskutierte er zu sehr mit dem Schiri, so dass diesem keine Wahl blieb, als Willi die gelb/rote Karte zu zeigen. Der darauffolgende Elfmeter wurde von Oliver Hammel mit einer glänzenden Reaktion gehalten! Willi konnte sich außerhalb des Spielfeldes schnell beruhigen und die Mannschaft weiter anfeuern. Mit 10 Mann wurde es zwar etwas heckisch, aber man konnte konzentriert weiter nach vorne spielen, so dass man nicht wirklich den Personalunterschied bemerkte. Kurz vor Schluß musste dann noch René Müller verletzt ausgewechselt werden. Er bekam nach einem Zweikampf einen ungewollten Tritt ins Gesicht.

Tore: Mirko Konrad

Nächstes Spiel Auswärts am Sonntag, 30.08.2009 gegen TuS Gemünden II (9er)
 

SGII gegen Mörschbach II

Unglückliche Niederlage gegen Mörschbach II

Im gestrigen Spiel unserer SGII empfing unsere Mannschaft die Reserve von der SG Mörschbach. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag für die SG Mörschbach II. Gleich der ersten Angriff der Gäste wurde mit Erfolg gekrönt, nachdem sich einer der Stürmer im Mittelfeld den Ball nahm und gleich drei SGII Akteure umspielte um danach den Ball in die Mitte zu schlagen, wo sein Sturmkollege mit einer Direktabnahme den Ball von 16m unter die Latte setzte. So stand es innerhalb einer Minute Spielzeit 0:1 für die Gäste. Nachdem sich der Schock bei den Spielern gelegt hatte reißte man langsam aber Sicher das Spiel an sich. Leider fehlte vorne die Durchlagskraft oder auch der letzte Wille ein Tor zumachen. So war es auch mitte der ersten Halbzeit der Mittelfeldspieler Stefan Rohloff der nach toller Vorarbeit von Peter Endres das zu diesem Zeitpunkt überfällige 1:1 markierte.

Nachdem man sich in der Halbzeit gegenseitig Mut zugesprochen hatte, das gegen diesen Gegner was drin ist sollte man wieder innerhalb kurzer Zeit einem Rückstand nachlaufen. Nach einer umstrittenen Szene bei der es um einen Einwurf für die SG Mörschbach ging, hatte man es versäumt die Gegnerischen Spieler enger zu decken. Diese nutzten natürlich ihren Platz und brachten den Ball schnell zu ihrem Stürmer nach vorne der dann das 1:2 wiederum für die Gäste markierte. So musste man wieder einem Rückstand hinterher Laufen. In der 75 Minute war es dann wieder mit Peter Endres der einen super Ball zu Stefan Rohloff durch die Gasse legte, dieser dann den Ball bis zur Grundlinie im gegnerischem 16er führte um ihn dann in den Rücken der Abwehr zu Spielen wo Maurice Drossé ihn dann nur noch einschieben musste, drei Mittelfeldspieler die für ein Tor sorgten.

Nun begann die Drangphase unserer SGII die sich danach Chance um Chance herausspielte, aber leider das Leder nicht in des Gegners Tor unterbrachte. Es folgten ein Freistoß der leider nur den Außenfosten draf, und ein von Thomas Viering 25m Hammer der Leider unter die Latte knallte und dann aus dem Tor Sprang. Somit kam was kommen musste „Machste vorne keinen rein, kassierst du hinten einen“. Dies war dann auch gestern so, als ein Mittelfeldspieler sich auf unserer linken Seite durchsetzte und den Ball in die mitte zu einem Stürmer flankte der den Ball volley nahm und ihn unhaltbar für unseren Tormann ins kurze Eck versenkte.

Nichts desto Trotz war es eine Leistung der Mannschaft auf die sich Aufzubauen lässt.

Es Spielten: Alex Gergert, Max Hildmann, Carsten Millgramm, Carlo Brigitte Schneider, Jonas Konrad, Stefan Rohloff, Peter Endres, Maurice Drossé, Andrej Eck, Eugen Kinsvatter, Thomas Viering

Auswechselspieler: Johannes Schuler, Lukas Kölzer

Tore: Stefan Rohloff, Maurice Drossé

Nächstes Spiel Samstag 29.08.09 um 17:15 Uhr gegen BiebernII in Biebern.
 

Spiele vom kommenden Wochenende

Samstag, 22.08.09

SGIII - Oberkostenz 17:15 Uhr in Büchenbeuen 1:0
Tor: Mirko Konrad

Sonntag, 23.08.09

SGII - SG Mörschbach II 12:30 in Niedersohren 2:3
Tore: Stefan Rohloff, Maurice Drossé

SGI - SG Bremm 14:30 Uhr in Niedersohren 5:0
Tore: Alex Bensak (2), Alexander Schleicher (2), Waldemar Stier

Wir hoffen auf die Unterstützung vieler, bei allen Spielen an diesem Wochenende!
 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb�ro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: