:: Aktuell ::

Termine am Wochenende

Auch an Pfingsten wird gespielt

Freundschaftsspiel: SG Sohren - VFR Dickenschied am Mo., 01.06., 15.00 Uhr in Woppenroth
Alte Herren: Sohren - Liebshausen am Sa., 30.05., 18.00 Uhr
F-Jugend Kreisklasse E: JSG Sohren I - JSG Argenthal am Fr., 29.05., 17.15 Uhr
JSG Unzenberg I - JSG Sohren II am Fr., 29.05., 17.15 Uhr
B-Juniorinnen-Pokalturnier: JSG Sohren in Bärenbach am Mo., 01.06., 14.15 Uhr

Am Sa., 30.05.09, 14.00 Uhr in Büchenbeuren / Sportplatz findet ein Fototermin für alle Mannschaften mit den neuen Trainingsanzügen statt! Bitte möglichst vollzählig erscheinen!
 

Pokalfinale

SG I versagt auf ganzer Linie

Eine Saison der SG I, die sicherlich Höhen und Tiefen hatte, sollte am vergangenen Samstag ihre glanzvollsten Stunden haben, denn zum zweiten Mal seit dem dreijährigen Bestehen des „Krombacher Kreispokals“ gelang es unserer „Ersten“, das Endspiel zu erreichen. Der diesjährige Gegner von der SG Tiefenbach ließ innerhalb der Mannschaft aber auch der Anhängerschaft gemischte Gefühle hochkommen. Auf der einen Seite konnte man das letzte Spiel mit 1:0 für sich entscheiden, aber auf der anderen Seite musste man saisonübergreifend die letzten 2 Begegnungen mehr oder weniger verdient verloren geben.
Eine Prognose wagte nach dem Halbzeitpfiff wohl niemand, denn beide Mannschaften neutralisierten sich über die ersten 45. Minuten hinweg und echte Torgelegenheiten waren rar. Der Spielstand von 0:0 spiegelte demnach die Kräfteverhältnisse vollkommen wieder.
Doch was in den ersten 10 Minuten direkt nach dem Wiederanpfiff passierte, lässt sich kaum erklären. Innerhalb dieser kurzen Zeit musste man 3 Gegentreffer hinnehmen, was letztendlich dazu führte, dass sich unsere Mannschaft nach mehreren misslungenen Versuchen der Gegenwehr total ergab. Bis zum Schlusspfiff gelang es dem Gegner aus dem Soonwald sogar, auf insgesamt 6:0 zu erhöhen, was dem sohrener Debakel die Krone aufsetzte.


Aufstellung: Johnen – Welches, Beregowez R., Rohloff – Beregowez W., Müller ©, Fischer, Mähringer – Stier, Ank, Bensak (Endres 56.)

Viering, Adams, Händel kamen nicht zum Einsatz
 

SGIII ist Reserveklassenmeister 2008/2009!!

SGIII ist Reserveklassenmeister 2008/2009!! Unsere Dritte konnte sich durch einen erkämpften Auswärtssieg in Braunshorn am vorletzten Spieltag der Saison die Meisterschaft in der Reserveklasse Hunsrück/Mosel sichern! Überschattet wurde dieses tolle Ereignis leider durch den zuvor überraschenden Rücktritt von Leo Poss als Trainer, der natürlich großen Anteil an der Meisterrunde hat!

Zum Spielverlauf. Eine motivierte Braunshorner zweite Mannschaft begann aggressiv und mit viel Schwung! So ergaben sich bereits nach wenigen Minuten die ersten Chancen für die Gastgeber, die jedoch Thorsten Schukowsky allesamt parieren konnte. Der Spielverlauf wendete sich allerdings sehr schnell. Durch einen Abwehr- und Rückpassfehler in der Abwehrreihe der Braunshorner entstand das 0:1, ein schönes Eigentor! Doch das Ergebnis hielt nicht lange an. Durch einen guten Spielzug konnten die Braunshorner kurze Zeit später ausgleichen. So ging es auch in die Halbzeitpause, spielerisch ausgeglichen. Die zweite Halbzeit war wie schon so oft die Halbzeit der SGIII. Spielerisch lief es nun besser zusammen, das Aufbauspiel funktionierte! Unsere Dritte schien konditionell besser in Form zu sein. So konnte man sich nach und nach weitere Torchancen, die Führung und den Ausbau der Führung herausspielen. So gelang es dem stark spielenden Mario Neef das Führungstor, Viktor Singer erhöhte kurze Zeit später auf 1:3 nach tollem Zuspiel von Atem Sagel. Letztgenannter erhöte zu guter letzt auf 1:4 mit Nachhilfe des etwas unglücklich aussehenden Torwarts der Gastgeber.

Tore: Mario Neef, Viktor Singer, Atem Sagel, zusätzlich ein Eigentor der Gastgeber
 

SG I zieht ins Finale des Krombacher Kreispokals ein

Der Eifel-Hattrick wurde komplettiert durch die Reise nach Kaifenheim, nachdem man in den vergangenen beiden Runden des Kreispokals ebenfalls in einen Ort jenseits der Mosel fahren musste. Gegner im Halbfinale war der Tabellensechste der B-Klasse Nord von der SG Hambuch/Kaifenheim. Trotz des nominellen Klassenunterschiedes galt es erneut, den Gegner nicht zu unterschätzen, vor allem deshalb, weil es der SG Hambuch in der Runde zuvor gelingen sollte, den diesjährigen Kreismeister und Aufsteiger in die Bezirksliga aus Unzenberg mit 3:2 auf dem heimischen Rasenplatz in die Knie zu zwingen.
Weshalb sich Unzenberg in Kaifenheim so schwer tat, spürte auch unsere SG I. Der Gegner stand sehr tief und ließ kaum Torchancen zu; auf der anderen Seite war der B-Ligist aber auch sehr gefährlich in seinem Konterspiel und konnte seinerseits etliche und teilweise auch sehr gefährliche Torschüsse vorweisen. Unsere „Erste“ schaute nicht schlecht, als es dann kurz vor dem Halbzeitpfiff den Anschein hatte, als solle der SG Hambuch der große Wurf erneut gelingen. Der Gegentreffer versetzte unserer „Ersten“ einen tiefen Schock und zwang den Coach der neuen Spielzeit, Oliver Schuch, zu einigen taktischen Umstellungen.
Mit dem Saisonziel vor Augen spielte die SG I von Beginn der zweiten Halbzeit an mit wesentlich mehr Tordrang nach vorne und wurde in der 56. Minute für das temporeiche Spiel mit dem Ausgleichstreffer durch Daniel Ank belohnt, nachdem dieser von Alexander „Charlie“ Schell bedient worden war. Hambuch, das sich nach dem 1:0 Halbzeitstand berechtigte Hoffnungen machen durfte, erwischte dieser Ausgleichstreffer besonders hart, denn in der Folge spielte nur noch die SG I und der B-Ligist verlor jegliche Spritzigkeit. So war es nur die logische Konsequenz, dass unsere „Erste“ in der 75. Minute durch den gut aufgelegten Daniel Ank in Führung ging, nachdem man vorher mit mehreren so genannten „100%igen“ überaus fahrlässig umging.
Die 2:1 Führung aus unserer Sicht war letztendlich der Genickbruch für den tapfer kämpfenden Gegner aus der Eifel. Hambuch mobilisierte mit dem Mut der Verzweiflung all seine Kräfte, was wiederum unserer Tormaschine das Getriebe ölte und 2 Treffer innerhalb weniger Minuten kurz vor dem Schlusspfiff ermöglichte. Zunächst durfte sich Waldemar Stier, der nach einem bestechlichen Solo von Artem Sagel von diesem perfekt angespielt wurde, in die Torschützenliste eintragen. Nahezu mit dem Schlusspfiff erzielte Daniel Ank sein drittes Tor am heutigen Tag, markierte den 4:1 Endstand und besiegelte den Finaleinzug der SG I.


Aufstellung: Johnen – Schell, Beregowez R. (Rohloff 87.), Viering, Mähringer – Müller ©, Beregowez W., Fischer, Sagel (Endres 82.) – Stier, Ank (Händel 82.)

Nächste Aufgabe: SG I – SG Soonwald, Kreispokalfinale (!) am 23.05 um 18.00 in Kirchberg (Rasenplatz an der Schule)

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!!!
 

SGIII gewinnt in Macken!

"Erstmal auf Nummer sicher spielen..."

Am vergangenen Dienstag zog es "unsere Dritte" nach Macken zum Nachholspiel gegen deren zweite Mannschaft. Somit trafen Erstplatzierter auf Zweitplatzierten! Der Trainer unserer Dritten wollte auf "Nummer sicher" gehen und stellte gleich 5 Spieler aus unserer zweiten Mannschaft in die Startaufstellung, obwohl Ressourcen aus der eigentlichen Dritten verfügbar gewesen wären. Gebracht hat es aber zunächst nicht sehr viel. Das Spiel war in der ersten Halbzeit sehr verbissen, die dominierende Mannschaft war Macken! Diese ging auch verdient mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann zunächst ausgeglichen, doch dann schlug die SGIII zu! Erst Mario Neef, dann Oliver Schuch und zuletzt Sergej Walenta! Macken konnte dem nichts mehr entgegensetzen! Unsere Dritte hätte in den letzten Spielminuten durch Chancen von Peter Endres und Oliver Schuch auch noch höher gewinnen können. Somit blieb es beim Spiel SGIII gegen Macken II verdient beim 3:1 Endstand!

Tore: Mario Neef, Oliver Schuch, Sergej Walenta

Besonderheiten: René Müller und David Hoffmann kamen erst Mitte der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Willi Rodenbusch gab kurzfristig sein Debüt als Spielführer.
 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb�ro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: