:: Aktuell ::

SG II siegt im ersten Testspiel

Die SG II gewinnt ihr erstes Testspiel gegen Cochem II mit 4:2

Nach der Ansprache von Technikcoach der SG II Harald Jakobi, der Headcoch Oliver Schuch vertrat, begann die Partie pünktlich bei eisigem Wetter um 15:00 Uhr auf dem Hartplatz in Cochem. Die SG II fand nur schwer in Spiel, und so kam es, dass unsere „Zweite“ nach zwanzig Minuten nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr in Rückstand geriet. Danach lief es allerdings besser, man erspielte sich viele Torchancen und schaffte noch vor der Halbzeit durch Andre´ Eck den Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit machte die SGII weiter wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte, man hatte den Gegner im Griff und spielte munter nach vorne. In der 55. Spielminute war es dann soweit, nach einem super Zuspiel von Charly Schell erzielte Carsten Millgramm das 2:1 für Sohren. In den letzten 35 Minuten dominierte die Mannschaft der SG das Spiel und erhöhte durch erneut durch Andre Eck zum 3:1 und Alex Bensak zum 4:1. Jedoch merkte man, dass die Mannschaft noch nicht in Topform ist, und so musste man noch das Gegentor zum 4:2 hinnehmen. Alles in allem war es aber ein verdienter Sieg für die SGII, und die Mannschaft bot Leistung auf der man aufbauen kann.


Im Aufgebot: A. Gergert – V.Maier, C. Millgramm, C.Schneider, S.Walenta, P. Endres – A.Schell, A.Leoni, M.Hildmann- A.Eck , A. Bensak, M.Konrad

Da es sich um ein Testspiel handelte, wurde munter durch gewechselt, alle Spieler im Aufgebot kamen zum Einsatz!

Tore: 1:1 A.Eck, 2:1 C.Millgramm, 3:1 A.Eck, 4:1 A.Bensak


Vorschau: Nächstes Testspiel am Dienstag 10.02 in Burgen bei Bernkastel-Kues.
 

Achtungserfolg unserer D-Juniorinnen

D-Juniorinnen belegen in der Endrunde den 2. Platz

Aufgrund unseres Turniersieges in Emelshausen bei der Quali, spielten wir in Oberwesel in der vermeintlich leichteren Gruppe B. Doch wie leicht die Gruppe war, bekamen wir direkt im ersten Spiel zu spüren. Dies hatten wir kompl. verpennt und so verlieren wir auch prompt 1:2 gegen Laubach. Unser Tor erzielte Luisa Klingels zum 1:0. Um das Turnier dann noch zu retten, gab`s für die Gruppenspiele 2,3 und 4 nur noch das Motto " volle Pulle ". Und so schafften wir noch, durch gute Spielzüge und viel Kampf, die Spiele zu gewinnen und somit als Gruppenerster, den starken Perscheidern im Halbfinale aus dem Weg zu gehen.

Die Gruppenspiele: Sohren - Kümbdchen 3:1 Tore: 2x Melissa Sprengnöder, Luisa Klingels

Sohren - Kastellaun 1:0 Luisa Klingels

Sohren - Emmelshausen 4:1 2x Luisa Klingels, 2x Melissa Sprengnödernn

Nun mussten wir im Halbfinale gegen die spielstarken Holzbacher ran. Mit viel Kampf, Herzblut und einer Daniela Jakobi im Tor, die über sich hinauswuchs, stand es nach 12 Minuten 0:0. Im anschliessenden 9 Meter Schiessen gelang es unserer Daniela 3mal zu parieren, während unsere Mädchen trafen.

Schützen: Julia Sülzle Tor

Melissa Sprengnöder Pfosten

Luisa Klingels Pfosten

Fabianne Hähn Tor

Ronja Jakobi Tor

Im anschliessenden Endspiel fehlte dann die Kraft und Konzentration um noch mal dagegen zu halten. Die starken Perscheiderinnen zockten uns mit 5:0 ab.

Möge es für viele Zuschauer eine Überraschung gewesen sein, Sohren im Endspiel, für mich und meine Mädchen wars keine, es war einfach nur der Lohn für harte Arbeit, Engagement und Wille seit über 1 Jahr. Stefan Kuntz würde Herzblut sagen.

Spielerinnen: Daniela Jakobi, Julia Sülzle, Fabianne Hähn, Bo Scherer, Bianca Müller, Ronja Jakobi, Luisa Klingels und Melissa Sprengnöder.

An dieser Stelle nochmal Glückwunsch zu diesem tollen 2. Platz an unsere Mädels der D-Juniorinnen!!!

 

E-Jugend steht in der Endrunde der Jugend HKM

Unsere E-Jugend steht nach erfolgreicher Vorrunde nun in der Endrunde der Jugendhallenkreismeisterschaft. Sie sind damit unter den besten zehn von Anfangs 73 gestarteten Mannschaften im Fußballkreis.

Die Endrunde findet am 08.02 in Kaisersesch statt.
 

Erfolgsversprechendes Testspiel der SG I in Morbach

Am vergangenen Freitagabend galt es für unsere „Erste“, eine weitere Prüfung in der Vorbereitung zur Rückrunde abzulegen. Die Anführungsstriche um das Wort „Erste“ waren diesmal umso berechtigter, da man auf viele Stammkräfte (Daniel Ank, Alex Mähringer, Eric Müller, Patrik Welches, Sebastian Mokros und Artur Stürz und die beiden Torhüter Philipp Johnen und David Dallinger) verzichten musste und so sogar den Torhüteroldie Alexander Bär rehabilitierte. Auch große Teile der Abwehr, geführt von Peter Endres und unterstützt von Carsten Milgramm, sowie der Bomber Mirko Konrad sorgte für eine gute Ergänzung des dezimierten Kaders.
Nichtsdestotrotz ging man in der ersten Halbzeit ein hohes Tempo gegen den 3. der benachbarten Kreisliga A/ Mosel, die ihrerseits von einigen Spielern der Verbandsligamannschaft unterstützt wurden, und spielte mit einer gut anzusehenden Frische nach vorne. So ging man auch nach etwa 20 Minuten absolut verdient in Führung, nachdem Waldemar Stier begünstigt durch ein bestechendes Zusammenspiel zwischen Wladimir Beregowez und Alex Schleicher alleine vor dem Tor stand und seine gesamte Cleverness ausspielen konnte. Bis zum Halbzeitpfiff sah man ein ähnliches Bild. Auf der einen Seite gab es zahlreiche Torgelegenheiten für die SG 1 zu verbuchen, aber auf der anderen Seite auch eine stabile Abwehr, die kaum Torschüsse zuließ und Alex Bär einen entspannten Freitagabend bescherte.
In der 2. Hälfte musste man trotz der Überlegenheit eine bittere Pille schlucken, als der Gegner nach einem Missverständnis innerhalb unserer Abwehr zum Ausgleich in der 55. Minute kam. In der Folge war das Spiel offener und ausgeglichener, aber nach einer kurzen Phase der Unsicherheit konnte man erneut in Führung gehen. Als nämlich Robert Beregowez kurz vor der Strafraumgrenze alleine aufs Tor zulaufend gefällt wurde, hatte unser Freistoßexperte, Artem Sagel, 16 Meter vor dem Tor, eine gute Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen und tat dies auch mit einem sensationellen Schlenzer in den Winkel. Die restlichen 20 Minuten gehörten zwar nach Spielanteilen geurteilt den Hausherren vom SV Morbach, aber die gefährlichere Mannschaft war weiterhin unsere „Erste“ und so war es schlicht die logische Konsequenz, dass Artem Sagel, nach einem Traumpass von Eduard Fischer das die Verhältnisse widerspiegelnde 3:1 schoss und somit einem schnell gefahrenen Konter seinen würdigen Abschluss gab.
Das Fazit fällt nach diesem Spiel ähnlich aus, wie nach der knappen und unverdienten Niederlage gegen Mörschbach, vor allem deshalb, weil man mit einer stark dezimierten und sehr unerfahrenen Truppe antrat, dennoch eine sowohl fußballerisch als auch kämpferisch gute Leistung mit überzeugendem Teamgeist zeigte.

Aufstellung: Bär – Endres, Rohloff, Milgramm – Fischer, Hartmann, Schleicher, Beregowez W., Sagel – Beregowez R., Stier (Konrad 46.)
 

SGI gewinnt Hallenkreismeisterschaft

Wie auch im letzten Jahr, gewan unsere SGI hochverdient, auch dieses Jahr die Hallenkreismeisterschaft.

 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb�ro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: