:: Spielberichte ::

Da war mehr drin

Spielbericht Niederburg

Wie immer wenn es nach Niederburg geht ist die Präsenz bekannt, zumal man auch schlechte Erinnerungen an die letzte Partie beim SVN hatte. Dies wollte man mit einem Dreier vergessen machen und war bereit mit der richtigen Einstellung zumindest den vom Trainer geforderten Punkt aus der Ferne mitzunehmen.
Mit Anpfiff wurde es auch schon hecktisch vorm eigenen Strafraum und so musste Richard Herdt mit einer Großtat schlimmeres verhindern (2. Min.). Jetzt musste man reagieren und kam auch besser ins Spiel. Nur kurz darauf hatte man durch einen Eckball selbst die Chance in Führung zu gehen, doch Adams verfehlte nur knapp am Zweiten Pfosten das Tor (5. Min.). Gegen den steigenden Druck wusste sich Niederburg nur mit langen Bällen auf ihren schnellen Stürmer zu wehren, was zum Leidwesen aller mitgereisten Fans und unterstützt durch Abstimmungsprobleme unserer Innenverteidigung in der 9. Min. zur Führung der Heimmannschaft führte. Nun musste was geschehen. Durch die spielerischen stärken unserer Mannschaft kam man zurück ins Spiel und drängte auf den Ausgleich den dann Andreas Herdt mit einem direkten Freistoß in der 23. Min. bescherte (1:1). Unsere “Erste“ spielte weiter munter nach vorne und Niederburg antwortete mit bereits gewohntem Mittel, lange Bälle über das Mittelfeld. Kurz vor der Halbzeit wurde Sohren dann durch einen individuellen Fehler im Spielaufbau bestraft und Niederburg ging zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt wieder in Führung (40. Min. 2:1).
Nach der Pause war das Gewohnte Spiel zu sehen, Sohren drängte auf den Ausgleich und Niederburg agierte mit hohen Bällen. Den vom Trainer erneut in der Halbzeit geforderten Punkt galt es zu erreichen und in sicheren Tüchern mit zunehmen. Möglich machte dies Johann Brecht, der nach gutem Zuspiel von Nico Adams allein auf den Tormann zustürmte und zum 2:2 Ausglich (57. Min.). Jetzt nahm die Partie noch einmal an Fahrt auf. Mit dem Ausgleich und der Feldüberlegenheit in der zweiten Hälfte wollte man unbedingt den Dreier! So spielte man aggressiv auf den Führungstreffer. Es kam zu mehreren guten Möglichkeiten unserer Seite, man konnte diese spielerische Überlegenheit aber nicht in zählbares ummünzen. So kam es wie es kommen musste. Sohren war der Führung näher, aber Niederburg kam durch zwei Standartsituationen in der 78. Min. (Eckball) und in der 80. Min. durch einen Freistoß an der Mittellinie zum Endstand von 4:2.



Aufstellung:
Herdt R. - Fischer©, Müller, Schell (67. Golembusch), Beregowez W. – Schleicher, Herdt –Adams ( 80. Bensak), Stier, Mirenda - Brecht


Nächste Aufgabe:
SG I : SV Büchel; Freitag 4.09.10 um 19.30 Uhr


Letzten Begegnungen:
04.10.2009 - SG I 1:1 SV Niederburg
10.04.2009 - SV Niederburg 5:3 SG I
 

Déjà-vu

Bestätigt durch den Saisonstart in Kappel und die gute Vorbereitung ging man dieses Spiel auch gleich mit Tempo an. Durch den Druck unseres Teams hatte Bremm Probleme ins Spiel zu finden. Die Folge; Sohren spielte guten Fußball bis zum 16er bekam aber den Ball nicht in die Maschen. Besonders in der ersten Viertelstunde hatte man viele Möglichkeiten aber durch das Nasse-Geläuf war dann meist doch der letzte entscheidende Ball zu schnell, zu lang oder aber einfach nicht Präzise genug! Einzig Nico Adams versuchte sich die Witterung zu Nutze zu machen um mit zwei Guten Fernschüssen den Bremmer Schlussmann zur Parade zu zwingen.
Erst die 2. Halbzeit sollte endlich die längst verdienten Früchte tragen. So war es Andreas Herdt der Bremm den ersten Dämpfer mit einem Distanzschuss aus 35m setzte. Der Ball wurde leicht abgefälscht und fand so unhaltbar den Weg ins Tor zum 1:0 (46. Min.). Bremm kam nur noch über lange Bälle ins Spiel nach vorne. Und so kam es das in der 54. Min Johann Brecht über links freigespielt wurde und alleine auf den Tormann zulief, mit breiter Brust durch die vielen Tore der Vorbereitung, legte er nicht quer auf den frei stehenden Waldemar Stier sondern schoss knapp am rechten Pfosten vorbei. Diese Szene wiederholte sich nun fast identisch. Durch einen Bremmer Fehlpass nahe der Mittellinie war Brecht derjenige der dazwischen lief und mit einem wunderschönen Diagonalball aus der eigenen Hälfte auf den über links gestarteten Nico Adams spielte. Durch seine Schnelligkeit lief auch er alleine auf den Tormann zu und schoss rechts am Tor vorbei; aber wieder war es Waldemar Stier der mitgelaufen war und frei vorm Tor nicht bedient wurde (58. Min). Adams machte seinen Fehler wenige Minuten später wieder gut in dem er mustergültig Stier bediente der den Tormann noch umkurvte und zum 2:0 einschob (62. Min). Nur 1 Minute später spielte Stier dem anstürmenden Brecht den Ball von der Grundlinie leicht in den Rücken, der dann doch ungefährlich von 6m knapp am Tor vorbei schoss. Dann war es wieder Waldemar Stier, der sich an der Strafraumgrenze gleich gegen zwei Abwehr Spieler durchsetzt und Herdt im Strafraum einsetzt. Herdt lässt mit einer einfachen Körpertäuschung den letzten Mann ins Leere laufen und schiebt zum 3:0 ins rechte untere Eck (72. Min). Stier in dieser Phase des Spiels Dreh- und Angelpunkt der offensiv Bemühungen. Denn wieder setzt er sich gegen zwei Spieler im Straf raum durch und schickt Herdt Richtung Grundlinie der, mit super Übersicht, auf den heraneilenden Johann Brecht zurücklegt der zum 4:0 einschob(76.Min). Um das “Déjà-vu“ zum Vorjahr perfekt zu machen fehlte aber noch eins! Den Schlusspunkt setzte dann, ganz nach dem Sprichwort: “Alle guten Dinge sind Drei“ Nico Adams. Der mit seinem dritten Distanzschuss an diesem Abend aus 20m zum 5:0 (86. Min) traf und damit den Endstand perfekt machte.


Aufstellung:
Herdt R. - Fischer©, Müller, Winter, Golembusch (Walenta) – Mirenda (Beregowez W.), Schleicher, Stier, Herdt, Adams, - Brecht (Bensak)

Nicht zum Einsatz kam Neef
Nicht im Aufgebot war Mähringer & Schell


Nächste Aufgabe:
SV Niederburg : SG I; Sonntag 29.08.10 um 14.45 Uhr


Letzten Begegnungen:
23.08.2009 - SG I 5:0 Bremm
29.11.2009 - Bremm 1:0 SG I


 

Erster Dreier bei Saisonstart

Nach behäbigem Beginn und Problemen beim klären einer eigentlich schon geklärten Situation ist es der Aufsteiger aus Oberkostenz der die erste Groß-Chance verzeichnen kann. Die neue Nummer 1, Richard Herdt konnte mit einer guten Parade einen strammen Schuss aus ca. 18m entschärfen. Danach kam Sohren besser ins Spiel und spielte nun aus einem sicher stehenden Mittelfeld ihre Angriffe in die Spitze aus. In der 15. Minute war es dann eine Flanke von Alex S. die der Tormann nicht festhalten konnte, Stier reagierte am schnellsten und brachte unsere “erste“ verdient in Führung. Jetzt konnte befreit und ohne Druck aufgespielt werden. Die heim Mannschaft kam dann aber doch noch zu zwei groß Chancen. Beflügelt vom 0:1 fasste sich unser Innenverteidiger Alex M. ein Herz um sich mit nach vorne einzuschalten und schließlich die perfekte Flanke auf den nominell zweiten Stürmer brachte. Johann B. macht mit einem wuchtigen Kopfstoß ebenfalls in der 18. Minute sein erstes Saisontor. Jetzt lief der Ball immer besser in den eigenen Reihen wobei sich der Gegner lediglich auf Konter und lang gespielte Bälle in die Spitze beschränkte. So ließ der nächste erfolgreiche Angriff nicht lange auf sich warten. Als der schon im 16er stehende Waldemar Stier in “one-toch“ Manier den Ball wieder raus auf Wladimir B. spielte der dann mustergültig Johann B. bediente der damit in der 25. Minute auf den Halbzeitstand von 0:3 erhöhte.
Kostenz versuchte in den ersten Minuten nach der Pause nach vorne zu drängen, was aber zu unserem Glück keine Früchte trug. Die aufkeimende Hoffnung doch nochmal zurück ins Spiel zu kommen dämpfte dann wieder Johann B. in der 51. Minute ein der erneut nach gutem Zuspiel von Waldemar Stier frei vorm Kostenzer Torwart auftauchte und seinem gegenüber erneut keine Chance ließ. Jetzt nahm unsere “erste“ mit einem sicheren 0:4 im Rücken das Tempo etwas raus. Den dann am Ende sicher doch verdienten Anschlusstreffer erzielte die SG Kostenz/ Kappel dann nach erneuten Abstimmungs Schwierigkeiten in unserer Abwehr. Ein lang geschlagener Ball der nach drei missglückten Klärungsversuchen dann dem gegnerischen Stürmer vor die Füße viel, konnte unser bis dahin gut aufgelegter Torhüter dem Endstand von 1:4 (65. Minute Rodenbusch N.) auch kein Einhalt mehr gebieten. Mit weiteren Möglichkeiten ging man sehr fahrlässig um.


Aufstellung: Herdt R. - Fischer©, Schell, Mähringer, Golembusch (60. Neef) - Beregowez W.(46. Mirenda), Schleicher, Stier, Herdt, Bensak(75. Adams), - Brecht
Nicht zum Einsatz kamen Müller, Winter

Nächste Aufgabe: SG I : Bremm: Freitag 27.08.2010 um 19.00 Uhr
SV Niederburg : SG I; Sonntag 29.08.10 um 14.45 Uhr


Letzten Begegnungen:
24.04.2005 - SG Oberkostenz 2:0 SG Sohren
16.10.2004 - SG Sohren 1:4 SG Oberkostenz


 

1. Hauptrunde Krombacher Kreispokal

Nach einer gut absolvierten Vorbereitung mit 32 Toren und 7 Gegentoren in 7 Partien ist der Beginn der Pflichtspiele kaum noch abzuwarten. Den Start der Pflichtspiele machte unsere SG I in der 1. Runde im Krombacher Kreispokal gegen die II. Mannschaft der SG Altlay/ Hahn. Ein nicht ganz glückliches Los, da man in solchen spielen eigentlich nur “schlecht“ aussehen kann!

Wie erwartet ging unserer “erste“ mit breiter Brust in dieses Spiel und erspielte sich prompt in den ersten Minuten der Partie mehrere gute Möglichkeiten, welche zum Leid der mitgereisten Zuschauer nicht genutzt wurden. So verflachte das Spiel nach einer guten viertel Stunde und unser Team agierte zunehmend mit hohen Bällen gegen einen tiefstehenden Gegner. So gab es noch die ein oder andere Chance unserer Mannschaft welche dann aber unterm Strich schlampig vergeben wurden. Der Gegner versuchte gelegentlich den ein oder anderen Konter zu setzten um die eventuelle Sensation doch noch zu schaffen. Erst in der 43. Minute erlöste dann Alex Bensak die Zuschauer mit einem recht ansehnlichen Tor zum längst überfälligen 1:0.
Leider beflügelte auch dieses Tor das “lahme und steife“ Spiel unseres Teams nicht. Erst in der 81. Minute köpfte Erick Müller in einer bis dato schlechten zweiten Hälfte, nach einem Eckstoß das 2:0. Kurz nach dem 0:2 unserer SG I, wurde nach einer guten Flanke der einschußbereite Johann Brecht am Torschuss mit einem Handspiel gehindert. Den darauf folgenden Strafstoß in der 84. Minute, verwandelte Andreas Herdt sicher. Nun nahmen die Chancen, um noch etwas Ergebnis Kosmetik zu betreiben, gegen Ende der Partie noch einmal zu. Den letzten Treffer sicherte sich Johann Brecht der das 4:0 in der 90. Minute markierte.


Aufstellung: Herdt R.- Fischer©, Walenta, Winter, Gollembusch- Beregowez W.(45. Stier), Neef(Herdt A.), Müller, Mirenda- Bensak, Brecht
 

Sieg für unsere Dritte

Unsere SGIII hat am vergangenen Dienstag die KO-Runde - 2.Quali im Krombacher Kreispokal gewonnen. Die Mannschaft um Sascha Daum konnte sich gegen SG Würrich II mit einem klaren 4:1 durchsetzen! Gespielt wurde in Belg.

Aufstellung: A. Gergert Senior, D. Hoffmann, R. Schmittinger, S. Daum, M. Gewehr, N. Ochs, M. Endres, L. Kölzer, M. Konrad, M. Hartmann, R. Müller (MC Gälzer, J. Mundsteiner, A. Fuchs)

Tore:: M. Hartmann (2x), R. Mueller, M. Konrad
 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb�ro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: