:: Spielberichte ::

Spielberichte der letzten beiden Partien der SGIII

SGIII mit 1:6 Auswärtssieg in Norath

Am Donnerstag gewann unsere SGIII mit 5 Toren Vorsprung. Man war zu Gast bei der SG Leiningen-Norath II und fand zu Beginn nur stockend ins Spiel, nach dem 0:1 durch M.Hartmann lief der Ball jedoch besser durch die eigenen Reihen und so konnte man den Vorsprung ausbauen. Nach der Halbzeit verlor man jedoch ein wenig den Faden, was dem Torhunger unserer dritten Mannschaft keinen Abbruch gab. Es folgten ein Doppelpack von Kapitän M.Konrad, ein Tor durch M.Drossé und ein direktes Freistoßtor durch A.Syla sowie der erste Saisontreffer von M.Neef.

Es spielten: A.Gergert, C.Schneider, S.Valenta, M.Kniel, A.Leoni, M.Neef, M.Drossé, M.Hartmann, M.Konrad (T.Hartmann, A.Syla, P.Seibert)




Rivale Kirchberg beendet Siegesserie der SGIII

Am gestrigen Samstag kam man beim Auswärtsspiel beim TuS Kirchberg III nicht über ein 1:1 hinaus. Unsere dritte Mannschaft ging nach einem Fehler des Kirchberger Torhüters durch den Treffer von Mirko Konrad mit 0:1 in Führung. Nach einigen verpassten Chancen kam Kirchberg durch einen Freistoßtreffer zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel wurde gegen Ende sehr Umstritten es folgten viele Fouls und strittige Schiedsrichter Entscheidungen, die Tore blieben hierbei jedoch aus. M.Neef hatte die letzte Chance des Spiels, diese wurde jedoch abermals vom in der 2. Halbzeit stark haltenden Torhüter der TuS Kirchberg vereitelt.

Es spielten: Alexander Gergert, Artur Behrenz, Florian Gewehr, Carlo Schneider, Niclas Ochs, Maurice Drossé, Viktor Maier, Timo Hartmann, Mario Neef, Tobias Dechandt, Mirko Konrad (Marco Kniel, Wladimir Feist)
 

Bericht aus der RHZ

SGI schiebt sich bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer heran

SG Cochem/Klotten - SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren 1:4 (1:1).
Sohren überzeugte auch in Cochem und schob sich mit dem Auswärtssieg bis auf zwei Zähler an die Tabellenspitze heran. Einzig der Ausgleich mit dem Halbzeitpfiff bereitete Gästetrainer Ulli Weckmann kurzzeitig Sorgen: "Aus dem Nichts ist das 1:1 gefallen, das hat einen Knacks gegeben. Gut, dass dann Halbzeit war und wir uns sammeln konnten. Ansonsten war es ein verdienter Sieg." Bei den Moselanern war Trainer Jens Fiedermann bis zum 1:2 zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, musste nach dem erneuten Rückstand aber Resignation erkennen: "Da sind bei uns die Klappen gefallen und wir haben uns ergeben. Ich weiß nicht warum, das ärgert mich, denn bis dahin haben wir gut mitgespielt."
 

SGIII gewinnt Heimspiel gegen Landkern II

Durch eine geschlossen Mannschaftsleistung erkämpfte man sich die Tabellenspitze

Am gestrigen Samstag musste unsere dritte Mannschaft gegen die Moselaner aus Landkern ran. Anfangs lief für unsere dritte alles perfekt nachdem man die ersten beiden Chancen sofort nutzte und 2:0 führte. Jedoch ließ man danach ohne ersichtlichen Grund die Gäste mehr ins Spiel kommen. Somit passierte was passieren musste. Die Gäste kamen durch eine Chance zum 2:1 Anschlusstreffer. Danach legte unsere SGIII wieder einen Gang zu. So konnte man noch vor der Halbzeit auf 3:1 erhöhen.
Nach der Halbzeit stellte der Coach Sascha Daum sein Team um, um mehr Druck nach vorne auszuüben. So war es dann auch nur ein sprichwörtliches Spiel auf ein Tor. Es folgten die Tore im 5 Minuten Takt.
Am Ende der Partie stand es 8:1 für unsere SGIII, die nun alleine an der Spitze der Tabelle der Reserveklasse liegt.

Es spielten: Alexander Gergert, Sergej Walenta, Artur Berenz, René Schmittinger (35. Min) Marko Kniel, Markus Freytag (50. Min) Mario Neef, Carlo Schneider, Mario Hartmann (70. Min) Patrik Siebert, Markus Schneider, Artan Syla, Mirko Konrad, Maurice Drossé

Tore: Mirko Konrad (3), Artan Syla (2), Maurice Drossé (2), Markus Schneider


Kurios: Sascha Daum war auch der Schiedsrichter dieser Partie, da der angesetzte Schiri nicht zum Spielort gekommen ist.
 

Bericht aus der RHZ

Kreisligen C Hunsrück/Mosel: Waldi Stier schießt auch Sohren II zum Sieg

Kreisliga C Hunsrück

Erste Niederlage für Rheinböllen II: Bei Kirchberg II setzte es ein 0:5. "Wir waren Rheinböllen in allen Belangen überlegen", sagte Spielertrainer Fabian Wieß, der seine Defensive lobte. Es war Kirchbergs vierter Zu-Null-Sieg in Serie. Der TuS ist nun Zweiter. "Nach oben ist alles drin, aber wir müssen nicht aufsteigen", sagt Wieß. Erster ist weiterhin Sohren II. Gegen Gemünden gab es beim 2:1 den achten Sieg im zehnten Spiel. Waldemar Stier wurde nach einem krassen Gemündener Fehler zum Matchwinner - einen Tag zuvor hatte Stier mit zwei Toren schon Sohrens A-Klasse-Elite gegen Ehrbachtal (3:1) zum Sieg geschossen.

SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren II - TuS Gemünden 2:1 (1:0).

Tore: 1:0 Viktor Maier, 1:1 Peter Melsheimer, 2:1 Waldemar Stier.
 

Bericht aus der heutigen RHZ

Heimsieg gegen Ehrbachtal

SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren - SG Ehrbachtal Ney 3:1 (0:1).

Im Verfolgerduell behielt die SG Sohren die Oberhand und bleibt damit in der Spitzengruppe vertreten, während die Gäste vorerst raus aus dem Titelkampf sind. Ehrbachtal ging zwar mit 1:0 in Führung, spielbestimmend waren aber über fast die kompletten 90 Minuten die Hausherren. "Wir haben uns nach dem Rückstand nicht aus der Bahn werfen lassen, nach der Halbzeit in Ruhe weitergespielt", war Sohrens Coach Ulli Weckmann sehr zufrieden. Den Unterschied machte ein zuletzt wenig gesehener Akteur in der A-Klasse: Waldemar Stier, der zum 2:1 und 3:1 traf. "Seine Aufstellung war aus der Personalnot heraus, mir blieb nichts anderes übrig, als ihn zu bringen. Wenn er kommt, spielt er auch von Anfang an, denn ich bin froh, dass ich ihn dabei habe", meinte Weckmann zu seinem Standby-Stürmer. Auf der anderen Seite wurde die angespannte Personalsituation weniger gut weggesteckt: "Es haben sich fünf Spieler im Vergleich zur Vorwoche abgemeldet. Sohren war ganz einfach besser, hat gut nach vorne gespielt", erkannte Ehrbachtals Trainer Stefan Pohlers an.
 
Kreissparkasse Bohr Omnibusse DMC Metzgerei Doern Krankengymnastik Jakobs Reiseb´┐Żro Dreher Flycar Herbstreuter Porzellanhaus Kaefer Meinhardt Autohaus Scherer Versicherungsbüro Klaus R&ömer
Counter: