SG I mit einem optimalen Start

(Kommentare: 0)

Gegen den Aufsteiger aus Buch ließ man nichts anbrennen

Johann Brecht war bei der Heimpartie an jedem Treffer beteiligt

 

Wie bereits im Vorbericht erwähnt, galt es nach der guten Vorstellung bei der Auftaktpartie in Karbach gegen den Aufsteiger aus Buch nachzulegen, um auf einen zufriedenstellenden Start zurückzublicken.
Allerdings hatte die SG I zu Beginn der Partie – wie bereits in der Vorwoche – einige Anlaufschwierigkeiten und geriet etwas unglücklich schon in der 24. Minute in Rückstand. Doch auch nach diesem Rückschlag bewahrten die Spieler unserer ersten Mannschaft Ruhe und kamen immer besser ins Spiel. Die Gäste beschränkten sich in der Folgezeit auf die Arbeit gegen den Ball und die SG I gewann immer mehr an Passsicherheit und erspielte sich dadurch zahlreiche Torgelegenheiten. So war es keine Überraschung, dass bereits fünf Minuten nach dem Gegentreffer die Hausherren den Ausgleich erzielten: Alexander Singer vollstreckte eiskalt nach einer schönen Kombination von Artem Sagel und Johann Brecht und läutete damit die Drangphase ein. Man schnürte die Gäste immer mehr in ihrer Hälfte  ein und hielt den Ball kontrolliert in den eigenen Reihen.
Die SG Buch war allerdings über die gesamte Spielzeit immer wieder durch lange Bälle gefährlich, was eine konzentrierte Abwehrarbeit unserer Defensive erforderte.
Nur wenige Minuten nach dem Ausgleich legte die SG I gleich doppelt nach und machte damit den holprigen Start endgültig vergessen. Dabei war es zunächst Viktor Singer, der die Gastgeber in Führung brachte, nachdem er erneut mustergültig vom starken Johann Brecht bedient wurde und gekonnt einschob. Keine drei Minuten später durfte dann auch Brecht selbst ran und krönte damit bereits in der ersten Halbzeit seine gute Leistung. Dabei wurde er durch den ebenfalls an diesem Tag starken Alex Singer mustergültig durch einen Freistoß aus dem Halbfeld bedient und verlängerte den Ball mit dem Kopf unhaltbar in die Maschen.
In der Schlussphase der ersten Halbzeit beruhigten sich  die Gemüter etwas und die SG I kontrollierte weiterhin das Spielgeschehen, sodass es mit dem 3:1 Zwischenstand in die Kabinen ging.

In der zweiten Hälfte der Partie machten die Gastgeber dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten. So legte Alex Singer mit seinem zweiten Treffer bereits in der 46. Minute mit dem wohl sehenswertesten Treffer an diesem Abend zum 4:1 nach und entschied damit endgültig die Partie. Im Strafraum von Brecht in Position gebracht, vernaschte Singer einen Abwehrspieler der Gäste und schlenzte den Ball anschließend in den rechten Torwinkel.
In der Folgezeit kam von den Gästen aus Buch noch kaum Gegenwehr und die SG I schaltete ebenfalls einen Gang zurück. Unsere Erste Mannschaft erspielte sich aber weiterhin einige Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. In der 60. Minute konnte man jedoch die Führung ein weiteres Mal ausbauen, nachdem sich Tobias Dechandt durch eine starke Einzelaktion auf der linken Seite durchsetzte und auf Goalgetter Brecht ablegte, der nur noch einschieben musste. Die letzte halbe Stunde verlief dann sehr unspektakulär und das Spiel verflachte zunehmend. Die Gäste konnten in der 80. Minute noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und durch einen Elfmeter auf 2:5 verkürzen. Anschließend passierte nicht mehr allzu viel und die SG Sohren konnte einen verdienten und ungefährdeten Heimerfolg feiern und auf einen – wie die Rheinzeitung schreibt - „perfekten Start“ zurückblicken.

Am 3. Spieltag erwartet unsere erste Mannschaft eine schwere Auswärtshürde in Niederburg, die ebenfalls am Samstag bereits um 16 Uhr stattfindet. (Vorbericht folgt)

(Spielbericht: Artem Sagel)


<< Bilder zum Spiel - hier klicken >>

<< Bericht der Rheinzeitung >>

Zurück

Einen Kommentar schreiben