Schwache Leistung von SG I führt zur ersten Niederlage der Saison

(Kommentare: 0)

Gegen konterstarke Bremmer war am Freitagabend nicht viel drin

 

Nach drei Auftakterfolgen in der Kreisliga A konnte die SG I mit viel Selbstvertrauen auf die bevorstehende Aufgabe gegen die SG Bremm schauen. Allerdings wurden die Mannschaft, aber auch die Zuschauer an diesem Freitag eines besseren belehrt.
Bereits in der Anfangsphase der Partie war zu spüren, dass die Gäste sich einiges vorgenommen hatten und nach der 3:7 Niederlage in der Vorwoche gegen Binningen einiges gutmachen wollten. Zudem kam wohl auch durch das bevorstehende Bullayer Herbstfest an der Mosel ein weiterer Motivationsschub für die SG Bremm hinzu. Während das Moselteam in den ersten Minuten voll im Spiel war und aggressiv die Zweikämpfe gewinnen konnte, tat sich unsere erste Mannschaft sehr schwer und kam so gar nicht in das Spiel hinein. Es reihten sich viele Fehler und verlorene Zweikämpfe aneinander, die in dieser Anfangsphase glücklicher Weise – trotz einiger Chance der Gäste – unbestraft blieben. So dauerte es fast 20 Minuten, ehe auch die SG I in die Gefahrenzone der Gäste gelangen konnte: Alex Singer scheiterte dabei nach einer schönen Kombination über die linke Seite nur knapp am Torhüter der SG Bremm und verpasste damit eine zu diesem Zeitpunkt unverdiente Führung. Dies sollte leider auch die einzige Chance für Sohren in der ersten Halbzeit bleiben.
So kam es wie es kommen musste: Nach einem Eckball der SG I in der 30. Minute setzten die Gäste einen ihrer vielen gefährlichen Konter und ließen unserem Ersatzkeeper Torsten Schukowsky, der den verhinderten Christian Schleicher an diesem Abend ersetzte , keine Chance.
Keine zehn Minuten später führte ein weiterer Konter – nach einem Fehlpass im Spielaufbau der SG I – zur 2:0 Führung der Gäste, mit der es auch in die Halbzeitpause ging.

Diese komfortable Führung war durch das Konterspiel der SG Bremm – wie Coach Weckmann  es auch treffend formuliert hat – ein „gefundenes Fressen“ für die Moselaner. Es galt also in der zweiten Halbzeit nicht auf „Teufel komm raus“ hinten aufzumachen, wodurch man zu früh ein weiteres Gegentor kassiert hätte, was auch die Partie endgültig entschieden hätte.

Zur zweiten Halbzeit brachte SG Coach Ulli Weckmann mit Viktor Singer frischen Wind in die Partie. Tatsächlich konnte sich die SG I etwas aufbäumen und nahm fortan das Spielgeschehen in die Hand. Viel Ballbesitz und mehr Engagement als in der ersten Halbzeit brachten allerdings auch in dieser Phase kaum Chancen mit sich, da die Gäste an diesem Abend auch in der Defensive sehr solide standen. Es reichte dadurch lediglich zu einer einzigen weiteren Chance, wiederrum durch Alex Singer, dessen Schuss aus 20 Metern an den Pfosten sprang. Die SG Bremm blieb auch in der gesamten zweiten Halbzeit durch ihre schnellen Spieler gefährlich, was ihnen auch einige Torgelegenheiten in der Schlussphase brachte, die unser Torwart Torsten glänzend parierte. In der Folgezeit passierte nicht mehr allzu viel und unsere erste Mannschaft musste die verdiente Niederlage leider neidlos anerkennen.

Vielleicht war es auch ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt, um nach den ersten drei Erfolgen wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen. Nun gilt es diese Niederlage abzuhaken und wieder auf die bevorstehende Partie in Ehrbachtal zu schauen, die mit Sicherheit ähnlich schwer sein wird.

Aufstellung: Torsten Schukowsky – Eduard Schwenzel, Volker Winter, Moritz Golembusch, Torsten Klingels – Angelo Mirenda (46. Viktor Singer), Artem Sagel ©, Alex Mähringer, Tobias Dechandt (80. Eugen Rimer) -  Alex Singer, Johann Brecht

(Spielbericht: Artem Sagel)

Zurück

Einen Kommentar schreiben