SG I bezwingt Tabellenführer

(Kommentare: 0)

Starker Auftritt durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Eifel

Alexander Schleicher machte eine starke Partie

Am neunten Spieltag hatte die SG eine weite Reise in die Eifel vor sich. Gegner bei dieser Partie war kein geringerer als der ungeschlagene Tabellenführer aus Müllenbach, der durch sieben Siege und ein Unentschieden vor diesem Spiel Eindruck in der Kreisliga A hinterlassen hat.

Die SG Sohren stand nach acht Punkten Rückstand natürlich auch etwas unter Zugzwang und war dementsprechend gewillt den Hausherren die erste Niederlage in dieser Saison beizubringen.
Ab der ersten Minute war jedem Spieler der SG I die Motivation und Konzentration anzumerken, wodurch man gerade in der Anfangsphase dem Gastgeber kaum Luft zum Atmen ließ. Es galt dabei vor allem die Räume im Mittelfeld sehr eng zu halten, was Sohren auch sehr gut gelang. So entstanden in den ersten 20 Minuten etliche Torgelegenheiten nach der Balleroberung, die durch schnelles Umschaltspiel zustande kamen. Tobias Dechandt und Artem Sagel vergaben dabei zunächst zwei sehr gute Gelegenheiten, was die Mannschaft aber nicht aus der Ruhe brachte.
So dauerte es nicht lange, ehe der Ball im Netz der Gastgeber landete: Angelo Mirenda schnappte sich dabei nach einem Eckball den Ball im Rückraum und schoss diesen von 20 Metern unhaltbar für den gegnerischen Tormann in die Maschen. Keine fünf Minuten später erhöhte Alex Singer durch eine tolle Einzelaktion den Vorsprung auf 2:0, nachdem er die hoch stehende Abwehrkette der Gäste überlistete und anschließend den Ball in die linke untere Ecke schob.
Von dieser Anfangsphase überrascht, versuchte Müllenbach ins Spiel zu finden, was ihnen weiterhin durch die geschlossene Mannschaftsleistung unserer Mannschaft nur schwer gelang. Dabei agierte die SG I nahezu fehlerlos und war auf allen Positionen durch harte Zweikämpfe präsent.
Praktisch aus dem Nichts musste die SG Sohren dann leider in der  23. Minute den Anschlusstreffer hinnehmen, nachdem der Tabellenführer das Spielgerät nach einem geklärten Eckball von der Mittellinie erneut in den Strafraum brachte, wo ein Angreifer von Müllenbach freistehend nur noch einschieben musste. Unbeeindruckt von diesem kleinen Dämpfer setzte die SG I ihr Spiel fort und hatte vor der Halbzeit erneut eine riesen Gelegenheit ihre Führung auszubauen: Artem Sagel wurde dabei im Strafraum von Alex Singer freigespielt, behielt allerdings aus halbrechter Position nicht die Nerven, wodurch der Ball rechts am Tor vorbei flog. Mit dem schmeichelhaften Halbzeitergebnis von 2:1 aus Sicht der Gastgeber, ging es dann in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte machte die Gastmannschaft dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatte. Sicheres Passspiel und enge Räume machten der Eifelmannschaft viele Probleme. So konnte das Team von Coach Ulli Weckmann bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit zum dritten Mal jubeln: Goalgetter Johann Brecht wurde dabei von Alex Singer im Strafraum angespielt und bugsierte den Ball in „Brecht-Manier“ aus halbrechter Position ins lange Eck. In der Folgezeit erarbeitete sich die SG I weitere Chancen, die zunächst ungenutzt blieben. Alex Singer und Artem Sagel verpassten dabei  durch gute Einschussmöglichkeiten nur knapp das vierte Tor. Dabei konnte sich der Gästekeeper ein ums andere Mal beweisen und verhinderte dadurch einen hohen Rückstand für Müllenbach.
Erneut unerwartet verwerteten die Hausherren auch ihre zweite Tormöglichkeit, die durch einige Querschläger zustande kam. Aber auch von diesem Gegentreffer ließ sich die SG I nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiterhin diszipliniert aus einer guten Defensive nach vorne, was dann auch zum vorentscheidenden 4:2 führte: Erneut war es unser kleiner Flügelflitzer Angelo Mirenda, der nach einem Pass von Artem Sagel alleine vor dem Gästetor auftauchte und humorlos den Ball ins kurze Eck schob. Einige Minuten später krönte dann auch Alexander Schleicher seine gute Leistung mit seinem ersten Saisontor: Dabei setzte er nach einem Eckball der Gastgeber zweimal nach und konnte damit zwei Klärungsversuche der Müllenbacher verhindern. Beim zweiten Nachsetzen versuchte der Keeper der Gäste den Ball aus der Gefahrenzone zu schießen und erwischte dabei den heraneilenden Schleicher, wodurch der Letztere freie Bahn auf das gegnerische Tor hatte und den Ball zur 5:2 Führung einschob.
In der letzten Minute verwandelte die SG Müllenbach dann noch einen Freistoß aus dem Halbfeld, was jedoch keine weiteren Auswirkungen auf das Spielgeschehen hatte, wodurch sich die SG Sohren nach einer starken Mannschaftsleistung über einen Auswärtserfolg beim Tabellenführer  freuen konnte.

Zitat: "Stehen wir jetzt Vor-der-eifel?" (Kein Geringerer als unser Wortspielmeister Alex Mähringer nach dem Spiel)

(Spielbericht: Artem Sagel)

Zurück

Einen Kommentar schreiben