SG I lässt drei Punkte in Boppard liegen

(Kommentare: 0)

SG Boppard - SG Sohren 2:1 (2:1)

 

An diesem Sonntag, den 31.08.2014, musste unsere Erste nach Boppard fahren, um dort auf deren guten Rasenplatz gegen den SSV anzutreten. Boppard war bis hierhin nicht gut in die Saison gestartet, denn sie verloren ihre ersten beiden Partien. Dennoch war bereits vor dem Spiel mit einem starken Gegner zu rechnen, da der SSV in der letzten Saison mit 67 Punkten und einem 124:35 Torverhältnis aus der Kreisliga B-Süd Hunsrück-Mosel aufgestiegen war und die Bopparder sich somit mit ihrem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden geben konnten.

Zu Beginn der Partie kam jedoch unsere SG besser ins Spiel. So dauerte es nur bis zur 5 Minute, als Alexander Schleicher mit einem schönen Pass Lukas Kölzer bediente, welcher sich kurz vor dem 16er nicht lange bitten ließ und den Ball aus halbrechter Position per Dropkick in den linken Winkel beförderte. Nach diesem Traumstart wurde Boppard allerdings immer stärker, vor allen Dingen als unser Captain Alex Schleicher in der 26 Minute verletzt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Andrej Eck in den Sturm und Michael Schmidt rückte auf die 6er Position zurück. In der 32 Minute schien das Glück wieder auf unserer Seite zu sein. Schmidt setzte sich in einer schönen Aktion im Mittelfeld durch und konnte 25 Meter vor dem Tor von dem Bopparder Spielertrainer Hanifi Agirdogan nur durch ein taktisches Foul gebremst werden. Dieser sah für dieses Foul auch prompt die gelbe Karte, beschwerte sich daraufhin beim Schiedsrichter Helmut Petry und flog mit Gelb-Rot vom Platz. Der daraufhin gut getretene Freistoß von Viktor Singer konnte vom Keeper der Gastgeber nur zur Seite abgewehrt werden, wo der kurz zuvor eingewechselte Eck jedoch aus spitzem Winkel nicht genug Druck hinter den Ball bekam.

Nun sah es kurzzeitig danach aus, als könnte unsere SG Sohren wieder die Überhand gewinnen. Leider sollte es nur 6 Minuten dauern, bis die wütend anrennenden Bopparder erfolgreich zum Abschluss kamen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte sich Ionel Jilcu in der Luft durchsetzen und köpfte den Ball zum 1:1 in die Maschen. Nur zwei Minuten später tauchte Niklas Block vor unserem Keeper Yoshua Grundmann auf, welcher zunächst noch parieren konnte. Der Ball wurde jedoch nicht endgültig geklärt und so bekam Block seine zweite Chance und schob die Kugel zum 2:1 ins Netz. Mit diesem doppelten Schock für unsere Erste ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit konnte die SG wieder das Heft in ihre Hand nehmen, denn nun zog sich der SSV Boppard weiter zurück und ließ den Sohrenern mehr Raum zum spielen. Doch leider sollte es uns an diesem Tag nicht gelingen durch schnelles Kombinationsspiel gefährlich vor dem Bopparder Kasten aufzutauchen. So waren es oftmals eher Einzelaktionen über außen mit denen sich Sohren Chancen erarbeitete. Allerdings fehlte beim letzten Pass fast immer die nötige Präzision und so blieben auch diese Aktionen meistens ohne große Gefahr für das Bopparder Gehäuse. Zusätzlich kam Boppard durch unnötige Sohrener Ballverluste  immer wieder mit Hilfe von langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer zu Gelegenheiten. So schien es, dass unsere SG in den Schlussminuten durch diese Spielweise müder war als die Gastgeber, obwohl Sohren 60 Minuten in Überzahl spielte.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die SG Sohren trotz eines idealen Startes an diesem Tag keine gute Partie ablieferte. Auffällig war hier vor allen Dingen die mangelnde Geschwindigkeit und Präzision im eigenen Passpiel, wodurch sich unsere Erste das Leben selbst schwer machte. Nun gilt es, sich die verlorene Sicherheit unter der Woche zurückzuholen und am Freitag gegen die SG Soonwald / Simmern eine bessere Partie abzuliefern.

Spielbericht: Moritz Golembusch

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben