SG I unterliegt der SpvGG Cochem

(Kommentare: 0)

SG Sohren - SpvGG Cochem 0:4 (0:2)


Auszug aus der Rhein-Zeitung vom 18.05.2015:

Bei den Gastgebern trat genau das ein, was Trainer Rainer Kunz befürchtet hatte: die Spannung fehlte. "Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt und kamen überhaupt nicht in die Zweikämpfe.
"Nach Wiederanpfiff wurde das besser und Sohren hatte sogar durch Michael Schmidt die große Chance auf den Anschluss. "Durch ihn kam Belebung in deren Offensivspiel. Darauf mussten wir uns erst einmal einstellen", meinte der Cochemer Coach Andreas Heyl.
"Wir wollten zwar gerne einen guten Abschluss, aber man hat gesehen, dass die A-Klasse für den einen oder anderen eine Nummer zu groß ist", meinte Kunz. Wie es bei der SG weitergeht, entscheidet sich erst nach Pfingsten. Dann soll es ein Treffen mit allen Spielern geben. "Es gibt zusätzlich zu den Abgängen noch ein paar Fragezeichen", erklärte der Trainer.
Auch die Verantwortlichen in Cochem wollen sich nach geschafftem Klassenerhalt bald zusammensetzen und über mögliche Neue sprechen. Vor allem im Angriff soll etwas passieren.


Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/index.php?artikel=-Boppard-steht-nach-45-auf-vorletztem-Platz-&arid=1315795&pageid=2317#.VVjyu2M08Vk

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben