SG II mit erstem Auswärtserfolg der Saison

(Kommentare: 0)

Knapper Sieg gegen die Reserve aus Bell

 

 

Aufstellung: R. Herdt – F. Gewehr, P. Schell, C. Schneider – W. Feist (45. A. Behrenz), A. Leoni, M. Becker (75. A. Syla), E. Kinsvater, M. Neef  – A. Eck, A. Bensak (83. M. Konrad)

 

Nach dem knappen Erfolg in der Vorwoche gegen Simmern II wollte man im Auswärtsspiel in Buch gegen die SG Bell II einen Sieg einfahren der weniger nervenaufreibend ist. Diesem Wunsch konnte die Mannschaft jedoch erneut nicht nachkommen und so musste man aufgrund einer wiederholt miserablen Chancenverwertung bis zum Schluss um die 3 Punkte zittern; aber zurück zum Anfang.

 Die SG II kam sehr gut aus den Startlöchern und setzte die Reserve der SG Bell früh unter Druck. Bereits in den ersten Spielminuten konnten einige gute Torchancen herausgespielt werden, der Abschluss blieb jedoch, wie bereits in den letzten Saisonspielen, das große Manko. So dauerte es bis zur 30. Spielminute bis Andrè Eck, nach schönem Zuspiel von Alex Bensak, alleine vor dem gegnerischen Gehäuse auftauchte und souverän zur 0:1 Führung abschloss. Unverständlicherweise baute die SG II nach diesem Treffer zunehmend ab und überließ dem Gegner das Spielgeschehen. Die Beller Reserve nutzte dies eiskalt aus und glich kurz vor dem Schlusspfiff der ersten Halbzeit aus. Damit ging es mit dem Spielstand von 1:1 in die Halbzeitpause.

 Die zweite Halbzeit begann wie die Erste. Sohren kontrollierte das Spiel und erspielte sich einige Tormöglichkeiten. In der 50. Spielminute konnte eine dieser Möglichkeiten genutzt werden. Nach einer Flanke nutzte Alex Bensak die Verwirrung im Beller Strafraum und erzielte freistehend sein zweites Saisontor. In der Folgezeit erspielte sich die SG II Chancen beinahe im Minutentakt, scheiterte jedoch immer wieder am Pfosten (unter anderem durch einen Fallrückzieher von Adriano Leoni) oder dem Torwart der Hausherren. In der Schlussphase wurde es zunehmend hitziger. Die Hausherren warfen nochmal alles nach vorne und kamen vor allem durch Standarts zu einigen Torchancen. Eine unschöne Szene leistete sich kurz vor Schluss der Spielertrainer der SG Bell II. Innerhalb weniger Minuten beging dieser zwei Tätlichkeiten, die vom Schiedsrichter dieser Partie mit keiner Karte geahndet wurden. Wenige Minuten nach dieser Aktion war Schluss und der erste Auswärtssieg der Saison in trockenen Tüchern.

Alles in Allem ein verdienter Sieg gegen einen schwachen Gegner, der mit einer besseren Chancenverwertung weitaus höher hätte ausfallen müssen. Am kommenden Wochenende hat die Zweite nun gegen SV Kisselbach (Absteiger aus der Kreisklasse B) die Chance eine weitere höher platzierte Mannschaft in der Tabelle zu überholen und endgültig den Anschluss nach oben zu erreichen.

(Spielbericht: Max Hildmann)

 

<< Hier geht es zu den Bildern zum Spiel >>

 

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 12:30 gegen den SV Kisselbach in Büchenbeuren statt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben