SGIII gewinnt mit 4:2 ihr letztes Spiel vor der Winterpause

(Kommentare: 0)

Unsere "Dritte" dreht ein verloren geglaubtes Spiel

 

 

Am letzten Samstag spielte unsere SGIII gegen die Wundertüte aus der Reserveklasse, den SC Weiler II.

Wundertüte deshalb, da diese Mannschaft schon oft Punkte gegen Mannschaften der unteren Tabellenregion ließ, aber genauso wieder gegen Teams des oberen Tabellendrittels punktete. Wieso dies so ist, musste unsere SGIII leider in der ersten Halbzeit am eigenem Leib spüren. Die Mannschaft aus Weiler nutzte in dem ersten Abschnitt des Spiels ihre wenigen Chancen, um dann mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit zu gehen. Zwar hatte der Gegner den ein oder anderen Spieler aus ihrer Erstgarnitur dabei, trotzdem versemmelte man selbst die ein oder andere hochprozentige Chance für einen Anschlusstreffer. So gab es wiedermal die gewohnte Schelte des Coaches der SGIII Marco Kniel.

Eine sehenswerte Szene spielte sich dennoch in der ersten Hälfte für die Zuschauer ab, die man unter Kurios abstempeln könnte. Denn ganz ohne Tor waren unsere Jungs nicht gewesen. Bei einem an sich harmlosen Abstoß des gegnerischen Torwarts, der den Ball kurz zu seinem an der Außenlinie wartenden Libero spielte, ergab sich folgende Situation: Der Libero war so überrascht über den zu ihm gespielten Ball, dass er ihn mit einem fahrlässigen Pass zurück zum Torwart spielte. Diese Chance ließ sich Mirko Konrad nicht entgehen und sprintete in den 16er hinein und schob die heranrollende Kugel ins Tor hinein. Der Torwart des SC Weiler II behauptete anschließend, er hätte den Ball zu seinem Libero geschmissen und nicht wie nach den Spielregeln verlangt geschossen. Leider übersah der Unparteiische diese Aktion und pfiff dieses "reguläre" Tor zurück, sodass das Spiel mit einem wiederholten Abstoß angepfiffen wurde.

So ging es weiter nach dem Motto "Mund abputzen und weiter geht's Leute".

Im zweiten Spielabschnitt war es anfangs das gewohnte Bild. Man hatte mehr Ballbesitz als der Gegner und spielte sehr gut bis zum 16er, verpasste es dort aber den Ball gefährlich vor das gegnerische Tor zu bringen. Immer wieder hielt der Gästetorwart die wenigen Schüsse unserer Mannen ab, sodass man sich schon auf eine dritte Saisonniederlage "fast" einstellte.

Erst in der 65. Minute hat Mirko Konrad ,"der die Kugel nicht wirklich gut traf", den ersehnten Anschlusstreffer erzielt. Der Ball rollte sprichwörtlich an Freund und Feind vorbei ins Tor.

Nun schien der Bann des Scheiterns unserer Stürmer vor dem Tor gebrochen zu sein. Denn keine vier Minuten später war es Markus Schneider, der die Situation bei einem nicht geahndeten Foul im gegnerischen Strafraum an Mirko Konrad, das für einen Augenblick für etwas Verwirrung bei beiden Teams sorgte, nutzte, um den Ball aus gut 20 m in den Winkel des Tores zu schießen.

Jetzt gab es kein Halten mehr. Nun hatte man das Spiel und den Gegner vollends im Griff. Man ließ Ball und Gegner laufen und zwang diesen immer wieder für grobe Schnitzer in deren eigenen Abwehrreihen. So kam der vor einer Woche vorgestellte Marco Schell, der einen missglückten Abwehrversuch des Torwarts von Weiler II nutzte, zu seiner ersten Chance des Spiels, um die erstmalige Führung für unsere Mannschaft zu erzielen. Glückwunsch noch an dieser Stelle vom Team!

Da sich der Gegner nun nur noch mit hängenden Köpfen an diesem Spiel beteiligte, durfte anschließend wiedermal unser Bomber Mirko Konrad ran. Dieser setzte eine Hereingabe von Maurice Drossé gekonnt mit der Innenseite Volley an dem Torwart vorbei zum 4:2 ins lange Eck.

4:2 war auch der Endstand dieser bis zur 65. Minute für uns eher bescheidenen Begegnung beider Teams.

 

Die Mannschaft um Coach Kniel bedankt sich auf diesem Wege nochmals für die tolle Unterstützung der Fans und all denen die es ermöglicht haben auch dieses Jahr wieder eine dritte Mannschaft auf die Beine zu stellen. Vielen Dank!

Außerdem noch viel Erfolg für unsere erste Mannschaft, die am kommenden Wochenende ihr letztes Spiel vor ihrer wohl verdienten Winterpause gegen Moselkern bestreiten wird. Viel Glück Jungs!

 

Daten zum Spiel

Es spielten: Michael Satter, Manuel Gewehr, Maurice Drossé, Johannes Schuler, Klaus Rämmler, Artan Syla, Markus Schneider, Niclas Ochs, Michael Schwenzel, Marco Schell, Jonas Kostrewza, Alexander Fuchs, Mirko Konrad

 

Tore: Mirko Konrad (2), Markus Schneider, Marco Schell

Zurück

Einen Kommentar schreiben