Volles Haus - Toller Event - Voller Erfolg

SG Sohren-Büchenbeuren und SV Morbach ermöglichen Fußball-Vorbereitung - 
heißes Trainingsspiel vor ausverkauftem Haus am 18. Juli 2024 im Alfons-Jakobs-Stadion im Sportzentrum Morbach:
Aufsteiger Eintracht Trier gewinnt 3:0 gegen den Bundesligisten Mainz 05

Gut 2.000 erwartungsvolle Zuschauerinnen und Zuschauer  - darunter viele fußballbegeisterte Kinder - kamen, um Bundesligist Mainz 05 und den Aufsteiger der Regionalliga Südwest, Eintracht Trier bei einem Saisonvorbereitungsspiel zu beobachten. Bei heißen 30 Grad haben die kooperierenden Vereine SG Sohren-Büchenbeuren und SV Morbach am 18. Juli einen gelungenen Fußball-Abend im Alfons-Jakobs-Stadion möglich gemacht. Die Zuschauenden erlebten, so nah am Geschehen wie nur selten, zwei interessante Mannschaften in der Vorbereitung auf die neue Saison und ein eher unerwartetes Ergebnis: Die Eintracht aus Trier gewinnt klar mit 3:0 gegenf den Bundesligisten Mainz 05 in Morbach. Die Akteure sowohl von Mainz wie auch von Trier zeigen sich vor und nach dem Spiel nahbar und erfüllten gerne die zahlreichen Autogramm- und Fotowünsche von Kindern und Erwachsenen.

In einer ungewöhnlichen, Verbandsgemeinde-übergreifenden Kooperation ist es den Initiatoren der SG Sohren-Büchenbeuren gemeinsam mit dem Partner SV Morbach und mit Unterstützung der Firma Bohr aus Lautzenhausen gelungen, innerhalb von nur knapp vier Wochen, ein für die Region besonderes Sport-Ereignis auf die Beine zu stellen.

Oliver Schuch, Hauptverantwortlicher der SG Sohren-Büchenbeuren: „Natürlich hätten wir sehr viel lieber das Spiel zu Hause an der „Alten Asche“ auf unserem Rasenplatz im Stadion Sohren-Büchenbeuren ausgetragen. Das war aus sehr ärgerlichen Gründen leider nicht möglich. Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass es ein so gelungenes Fußball-Fest geworden ist. Beide Vereine haben viel Aufwand und Herzblut und wieder einmal viel ehrenamtliche Arbeit reingesteckt, um die Vereine SG Sohren-Büchenbeuren und den SV Morbach zu präsentieren und zu beweisen: Wir Hunsrücker können auch hochklassischem Fußball gerecht werden! Ausdrücklichen Dank an all unsere tatkräftigen Helferinnen und Helfer und an unseren Sponsor, das Unternehmen Bohr aus Lautzenhausen, ohne dessen Zutun das Spiel gar nicht erst zustande gekommen wäre. Ganz besonders bedanken möchte ich mich auch an dieser Stelle bei den Mitstreitern des SV Morbach, die sich mit uns auf diesen Kraftakt eingelassen haben und mit denen wir in wirklich allen Belangen einen verlässlichen Partner und Mitgestalter gefunden haben.“

Jochen Weyand, Hauptverantwortlicher des SV Morbach: „Puh – auch für uns war das ein heißer Ritt, wir haben gerade viele Events bei uns am Platz und die Anforderungen, die die SG Sohren-Büchenbeuren und die beteiligten Fußball-Vereine mitgebracht haben, waren nicht ohne. Aber mit viel gemeinsamen Willen und Wollen haben wir es hingekriegt. Jetzt sind wir froh und zufrieden, dass das Spiel bei uns in unserem schönen Stadion in Morbach stattfinden konnte. Die Zuschauer waren begeistert, die Mannschaften und ihre Betreuer zufrieden. Wir sind es auch und danken den Verantwortlichen der SG Sohren-Büchenbeuren, allen voran Oliver Schuch, der eine tolle Truppe um sich hat, dass wir gemeinsam und partnerschaftlich das Ding gewuppt haben.“

Hintergrund - Wie kam es zu dem Spiel in Morbach:

Mit Unterstützung der Firma Bohr hat die SG Sohren-Büchenbeuren als Clubpartner von Mainz 05 die Anfrage nach einem Spiel der ersten Mannschaft im Hunsrück gestellt und den Zuschlag bekommen. Der Gegner Eintracht Trier war ein Wunsch der Mainzer. Der Termin wurde im Vorbereitungsplan beider Mannschaften auf den 18.7.2024 fixiert.

Die ursprünglich vorgesehene Spielstätte, der Naturrasenplatz am Stadion am Schulzentrum Sohren-Büchenbeuren, ist derzeit in keinem bespielbaren Zustand und stand und steht nicht zur Verfügung. Die Präsentation eines solchen Spiels wollten sich die Organisatoren der SG Sohren-Büchenbeuren auf keinen Fall entgehen lassen. Ein Ersatzplatz in naher Umgebung zur „Alten Asche“, der Heimat des TuS Büchenbeuren und TuS Sohren, wurde nicht gefunden und so hat man die Suche nach einer geeigneten Spielstätte räumlich erweitert.

Mit dem SV Morbach wurde dann ein verlässlicher und kooperativer Partner für die Umsetzung gefunden. Mit Hochdruck und großem Engagement hat ein ehrenamtliches Team der Fußball-Abteilungen aus den Vereinen TuS Büchenbeuren, TuS Sohren und des SV Morbach in den vergangenen vier Wochen die erheblichen organisatorischen und logistischen Aufgaben umgesetzt und alle Anforderungen, die ein solches Spiel mit sich bringt, gemeistert.

 

 

SG I ZIEHT NACH LEIDENSCHAFTLICHEM POKALFIGHT INS HALBFINALE EIN

Eine unfassbare Partie sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag auf der Alten Asche. Eine Achterbahn der Gefühle, die nach 120 Minuten in purer Ekstase endete! Aber alles von vorn.

In der ersten Hälfte war es über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste aus Müden konnten sich irgendwann ein leichtes Überwasser erspielen. Genau in diese Druckphase hinein konnte Jimi Gronich nach einem Fehler der Hintermannschaft der Gäste das 1:0 für unser Team erzielen.

Leider ließ man die große Chance liegen per Elfmeter die Führung noch zu erhöhen. Gleich zweimal scheiterte man am Torwart, denn nach zu früher Bewegung im Strafraum wurde der Elfmeter wiederholt, aber wie bereits erwähnt, konnte auch der zweite Strafstoß pariert werden.

Nach der Halbzeit wollte unser Team genauso weitermachen. Leider kam es kurz nach Wiederbeginn zu einer entscheidenden Szene, die auch nach dem Abpfiff noch eine Rolle spielen sollte. Serhii Tumko traf den gegnerischen Spielertrainer in unserem Strafraum an der Brust. Der Schiedsrichter zeigte sofort die Rote Karte.

Nun musste unser Team in Unterzahl eine gesamte Halbzeit lang die Führung irgendwie verteidigen. Dies gelang auch eine lange Zeit, doch die Gäste konnten irgendwann verdient ausgleichen. Einer absolut überragenden Leistung unseres Torwarts Tim Jakobs ist es zu verdanken, dass es mit dem 1:1 in die Verlängerung ging.

Coach David Angsten lobte in der kurzen Pause noch einmal den bärenstarken Kampf, den unsere Spieler auf dem Platz gezeigt haben. Noch einmal 30 Minuten alles rausholen und schauen, wofür es reicht.

Leider gingen die Gäste gleich nach fünf Minuten in der Verlängerung in Führung. Eigentlich sprach nun alles gegen unser Team. Normalerweise hätten nun die Köpfe nach unten gehen müssen, doch wieder einmal bewiesen unsere Spieler eine unglaubliche Moral!

Kurz vor der Pause ging unser Stürmer Stefan Müller ins Laufduell mit seinem Gegenspieler und drang in den Strafraum ein, wo er nur noch mit einer Notbremse gestoppt werden konnte. Elfmeter für unsere Mannschaft und Rot für die Gäste. Von nun an war also wieder Gleichzahl auf dem Platz. Jannik Schmittinger schnappte sich die Kugel und knallte den Ball eiskalt unter die Latte! Ausgleich! Eigentlich war das Spiel bereits entschieden, doch auf einmal war hier wieder alles drin!

Nun galt es nach der Halbzeit noch einmal 15 Minuten Alles reinzuhauen, was noch im Tank ist.
Dann lief die 112. Minute. Julian Dern wird perfekt von Tobias Dechandt in Szene gesetzt und spielt den Ball haargenau ins Zentrum wo Stefan Müller goldrichtig steht und zum 3:2 trifft! Riesengroßer Jubel brach aus! Unsere Mannschaft hatte das Spiel gedreht!

Die Gäste aus Müden pressten nun selbstverständlich und drängten auf den Ausgleich. Eine zu übermotivierte Attacke an unseren Kapitän Tobias Dechandt resultierte dann jedoch in der zweiten Roten Karte, sodass unser Team die letzten Minuten in Überzahl absolvierte.

Sechs Minuten Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter an. Sechs Minuten irgendwie die Führung über die Zeit bringen.

Viel ließ man nicht mehr zu und alles was auf unser Tor kam wurde von Tim Jakobs pariert. Alle sehnten nur noch den Abpfiff herbei, als Jimi Gronich sich den Ball an der rechten Seitenlinie noch einmal eroberte und in den Strafraum eindrang. Mit letzter Kraft und purem Willen schoss auch er den Ball direkt unter die Latte und damit zum entscheidenden 4:2 Endstand! In die folgende Jubeltraube hinein ertönte der Schlusspfiff des Schiedsrichters.

Daraufhin wurde auf dem Platz gemeinsam mit den Fans ordentlich gefeiert! Eure Unterstützung war überragend!

WIR STEHEN IM HALBFINALE! 💙

 

Die Gäste aus Müden legten im Nachgang Protest gegen die Spielwertung ein. Grund war die Szene, die zur Roten Karte für unser Team führte. Die Gäste plädieren darauf, dass der Ball im Spiel war, was einen Elfmeter zur Folge hätte haben müssen. Unsere Verantwortlichen waren sich jedoch sicher, dass der Ball im Toraus war und es somit folgerichtig mit Schiedsrichterball weiterging. Ein unabhängiger Schiedsrichter gab zugehörigen Spruchkammer letztendlich die entscheidende Stimme, der Ball war im Aus. Der Protest wurde somit abgewiesen.

Zurück zur Übersicht